Sargfabrik
Das aktuelle Programm
martinschloessl

Mittwoch, 22. Mai 2024

Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: € 25,00 / € 17,50  

Global Music

Ensemble: Coco Banholzer, Veronika Bezinsky, Ilona Eggl, Jasmin Fotouri, Ruth Hosp, Eva Krenmeier, Mag. Karin Macke, Stefanie Pitsch, Maja Ra?ki, Janina Schedy, Marina Scheutz-Tati?, Christine Seltenreich, Karin Sethaler, Eva Vukovics, Petra Zizenbacher

Künstlerische Leitung: Nataša Mirkovi?
„GLAS“ ist in den meisten slawischen Sprachen das Wort für „Stimme“. Das gleichnamige Wiener Vokalensemble, mit Stimmen aus vieler Frauen Länder, begibt sich in die magische Welt der polyphonen Frauen-Gesänge: von zärtlichen Harmonien sehnsuchtsvoller Lieder der dalmatinischen Küste über leidenschaftliche bosnische Gesänge, orientalische Ilahias oder wilde, unter die Haut kriechende bulgarische Heldenepen, bis hin zu schwungvollen „Gassenhauern“ aus Mazedonien im 7/8 Takt.

Das aus dem südosteuropäischen Raum stammende Liedgut repräsentiert auch die Weltstadt Wien mit ihrer kulturellen Vielfalt. Die hier beheimateten Sängerinnen mit Wurzeln aus Bosnien, Kroatien, Slowenien, Bulgarien, Ungarn und Iran vereinen sich zum Wiener Vokalensemble GLAS.

Mehr dazu

Donnerstag, 23. Mai 2024

Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: € 22,00 / € 15,50  

Global Music

KONZERT & VERNISSAGE
Ángela Tröndle - Stimme, Pippo Corvino - Gitarre, Klavier
„Anspruchsvoll, fein arrangiertes Songwriting mit Mut zum Experiment, bei dem die Intimität groß geschrieben und den einzelnen Tönen ausreichend Raum zum Klingen gegeben wird.“ (Gerhard Stöger, Falter)

Die Musik von Ángela Tröndle & Pippo Corvino lässt sich schwer in stilistische Schubladen stecken - sie erklingt in zeitgemäß kammermusikalischem Gewand einmal fragil und intim, dann wieder kraftvoll und energetisch. Das virtuos-präzise und gleichzeitig feinfühlige Spiel von Pippo Corvino, der aus unterschiedlich gestimmten Akustikgitarren gefühlt einen ganzen Orchesterklang herausholt, aber auch am Klavier seine inneren Klangwelten auszudrücken weiß, trifft auf die wandelbare, glasklare Stimme von Ángela Tröndle, die sowohl mit eigenen Lyrics als auch auf Vokalisen mit Leichtigkeit und Tiefgang ihre Geschichten singend erzählt. Der einzigartige Klang dieses Duos spannt einen weiten Bogen, der die pure Einfachheit nordischer Folksongs genauso schätzt wie die Klangästhetik spätromantischer Klavierwerke, und der es sich auch nicht nehmen lässt, gelegentlich in spielerisch improvisierte Parts auszubrechen.

An diesem Abend treten die vielschichtigen Klänge des Duos in Dialog mit ausgewählten bildnerischen Arbeiten von Ángela Tröndle, die seit 2021 auch intensiv in diesem Feld tätig ist. Die Ausstellung „Landscapes of a quiet mind“ mit Cyanotypien, Aquarellen und Collagen kann bis Ende im Zuge eines Veranstaltungsbesuches in der Sargfabrik zu sehen sein. Zu den Arbeiten spricht Brigitta Höpler.

Außerdem ist die Ausstellung am SA 15.06.2024 zwischen 10:00 und 12:00 Uhr geöffnet (kein Konzert im Saal) sowie am SA 22.06.2024 von 10:00 - 12:00 (Finnisage) - an diesen Vormittagen ist Ángela Tröndle anwesend.
Desweiteren kann sich ein individueller Besichtigungstermin ausgemacht werden: Kontakt Ángela Tröndle

Mehr dazu

Dienstag, 28. Mai 2024

Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: € 24,00 / € 17,00  

Global Music

Paul Schuberth - Pigini Akkordeon, Nikola Zaric - Sabatini Akkordeon, Stefan Heckel - Pigini Akkordeon, Stefan Sterzinger - Victoria Akkordeon
„Vier anerkannte Großmeister des Akkordeons treffen einander zum gemeinsamen Spiel. Flinke Tastenkünstler, Musik im Flow und als Hörerin ist man mittendrin!“ (Harald Justin, Concerto)

Belofour, die selbsternannte „Akkordeon Boygroup aus Wien“, sieht sich künstlerisch sowohl der Zeitgenossenschaft als auch dem Entertainment verpflichtet. Mit Energie und Lebensfreude (trotz alledem) lassen die Herren ihre diversen Biographien ineinander fließen und zelebrieren mit Virtuosität und Klanglust ihr Material. Die kleinen Vokalpassagen zwischendurch sind ihnen Anliegen, Statements und unterhaltsame Abwechslung zugleich.

Mehr dazu

Mittwoch, 29. Mai 2024

Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: € 25,00 / € 17,50  

Global Music

Alba Carmona - Stimme, Jesús Guerrero - Gitarre
Die katalanische Musikerin Alba Carmona, bekannt als ehemalige Sängerin der Gruppe Las Migas, kommt diesmal im Duo mit dem herausragenden Flamenco-Gitarristen Jesús Guerrero. Ausgehend vom Flamenco entwickelt das Duo seinen ganz eigenen musikalischen Kosmos. Sein Lied-Repertoire erstreckt sich von Spanien bis Kuba und Chile.

Alba Carmona begann ihre künstlerische Laufbahn als Flamenco-Tänzerin. Zu ihren Lehrern gehörten prominente Künstler wie José Miguel Cerro "El Chiqui de la Línea" oder die Brüder Cañizares. Mit den Las Migas nahm sie drei Alben auf von denen eines mit dem Latin Grammy für das „beste Flamenco Album“ ausgezeichnet wurde. Eine ihrer zahlreichen Tourneen mit der Band führte sie 2014 auch auf die Bühne der Sargfabrik. Über vier Jahre lang war sie die weibliche Stimme der beliebten Show "Flamenco Hoy".

Nach dieser Zeit hat sie ihre Solokarriere eingeschlagen und 2018 ihr erstes Album mit Jesús Guerrero veröffentlicht. Im Jahr 2022 wurde sie für die spanischen Odeon Music Awards als beste neue Flamenco-Künstlerin nominiert.

Jesús Guerrero, geboren in San Fernando (Cádiz), ist in der Flamenco-Szene ein gefragter Gitarrist, nicht nur als Begleiter von großen Stimmen wie Carmen Linares oder Miguel Poveda.

Mehr dazu

Mittwoch, 5. Juni 2024

Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: € 24,00 / € 17,00  

Global Music

Martina Kertészová - Stimme, Martina Janegová - Klavier, Lukáš Bujdák - Gitarre, Roman Stražanec - Cello, Matej Borovský - Schlagzeug
DIS IS MARKETA beeindruckt ab dem ersten Moment mit der intensiven Bühnenpräsenz ihrer Sängerin Martina Kertészová. Temperamentvoller Gesang, genreübergreifend inspirierte Arrangements von Volksmusiktraditionen, Klassik und experimenteller Musik. Eine Mischung, die 2022 die slowakische und internationale Expertenjury der slowakischen Radio Head Awards (einer Art slowakischer "Amadeus-Award") überzeugte. So wurde DIS IS MARKETA in gleich zwei Kategorien – Weltmusik und Volksmusik - nominiert und gewannen den Förderpreis.

DIS IS MARKETA besteht aus fünf Musiker:innen aus unterschiedlichen Musikwelten. Das Ergebnis ist eine abwechslungsreiche Klangpalette – von authentischen Volksliedern in verschiedenen Klangvariationen und Stimmungen bis hin zu zeitgenössischen Musikkompositionen mit Ambient-Elementen und elektronischer Musik.

In der Slowakei und in Tschechien erspielten sich DIS IS MARKETA seit dem Release ihrer Debüt-EP im April 2022 einen Namen durch zahlreiche Einladungen zu Radio- und TV-Sendungen und bei zahlreichen Live-Konzerten. Und noch ein Erfolg im Startjahr 2022 (Oktober): Die Nominierung in die Top 20 der Albumcharts der World Music Charts Europe (WMCE).

Mehr dazu

Donnerstag, 13. Juni 2024

Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: € 28,00 / € 19,50  

Neues Wiener Lied

SARGFABRIK ROOFTOP FESTIVAL

Klemens Lendl – Stimme, Violine, David Müller – Stimme, Gitarre, Erika Stucky – Stimme
Vom 13. bis 15. Juni öffnet die Sargfabrik erneut ihren wunderbaren Dachgarten für das Sargfabrik Rooftop Festival. Das Festival steht heuer ganz im Zeichen des Duos Die Strottern, die seit bald 30 Jahren in Sachen Neues Wienerlied unterwegs sind.

Klemens Lendl und David Müller nutzen ihre Carte Blanche und laden sich eine illustre Reihe von Lieblingsmusiker:innen in den lauschigen Dachgarten ein. Am 13. Juni kommt die US-amerikanisch-schweizerische Jazz-Sängerin, Musikerin und Performerin Erika Stucky zu Besuch, am 14. Juni wird mit dem steirischen Drehleier-Zauberer Matthias Loibner musiziert. Und am 15. Juni ist die burgenländische Indie-Pop-Band Garish zu Gast.

Drei außergewöhnliche Abende, die zeigen, dass das Wienerlied für Mischmasch aller Art bestens geeignet ist. Kein Wunder – ist es ja als solches entstanden. Fest steht: Es wird schon wieder schön!

Mehr dazu

Freitag, 14. Juni 2024

Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: € 28,00 / € 19,50  

Neues Wiener Lied

Klemens Lendl – Stimme, Violine, David Müller – Stimme, Gitarre, Matthias Loibner – Drehleier
Vom 13. bis 15. Juni öffnet die Sargfabrik erneut ihren wunderbaren Dachgarten für das Sargfabrik Rooftop Festival. Das Festival steht heuer ganz im Zeichen des Duos Die Strottern, die seit bald 30 Jahren in Sachen Neues Wienerlied unterwegs sind.

Klemens Lendl und David Müller nutzen ihre Carte Blanche und laden sich eine illustre Reihe von Lieblingsmusiker:innen in den lauschigen Dachgarten ein. Am 13. Juni kommt die US-amerikanisch-schweizerische Jazz-Sängerin, Musikerin und Performerin Erika Stucky zu Besuch, am 14. Juni wird mit dem steirischen Drehleier-Zauberer Matthias Loibner musiziert. Und am 15. Juni ist die burgenländische Indie-Pop-Band Garish zu Gast.

Drei außergewöhnliche Abende, die zeigen, dass das Wienerlied für Mischmasch aller Art bestens geeignet ist. Kein Wunder – ist es ja als solches entstanden. Fest steht: Es wird schon wieder schön!

Mehr dazu

Samstag, 15. Juni 2024

Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: € 28,00 / € 19,50  

Neues Wiener Lied

SARGFABRIK ROOFTOP FESTIVAL

Klemens Lendl – Stimme, Violine, David Müller – Stimme, Gitarre, Garish
Vom 13. bis 15. Juni öffnet die Sargfabrik erneut ihren wunderbaren Dachgarten für das Sargfabrik Rooftop Festival. Das Festival steht heuer ganz im Zeichen des Duos Die Strottern, die seit bald 30 Jahren in Sachen Neues Wienerlied unterwegs sind.

Klemens Lendl und David Müller nutzen ihre Carte Blanche und laden sich eine illustre Reihe von Lieblingsmusiker:innen in den lauschigen Dachgarten ein. Am 13. Juni kommt die US-amerikanisch-schweizerische Jazz-Sängerin, Musikerin und Performerin Erika Stucky zu Besuch, am 14. Juni wird mit dem steirischen Drehleier-Zauberer Matthias Loibner musiziert. Und am 15. Juni ist die burgenländische Indie-Pop-Band Garish zu Gast.

Drei außergewöhnliche Abende, die zeigen, dass das Wienerlied für Mischmasch aller Art bestens geeignet ist. Kein Wunder – ist es ja als solches entstanden. Fest steht: Es wird schon wieder schön!

Mehr dazu

Dienstag, 18. Juni 2024

Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: € 25,00 / € 17,50  

Jazz

Eva Klampfer - Stimme, Lorenz Widauer - Trompete/Flügelhorn, Victoria Pfeil - Sopransax/Baritonsax, Matthias Kohler - Altsax, Paul Amann - Bassposaune, Simon Raab - Synthesizers, Robert Pockfuss - E Gitarre, Tibor Kövesdi - E Bass, Andreas Lettner - Drumset, Christoph Cech - Leitung (Virus Synthesizer)

WERKE von:

Natascha Hecher
Elfi Aichinger
Simon Hladik
Judith Unterpertinger
Matthias Kohler
Die Möglichkeit, neueste Musik fernab der innerstädtischen Tempel, in einem mit Livemusik nicht gerade verwöhnten Bezirk zu präsentieren und das an einem Platz, welcher nicht mit Neuer Musik konnotiert ist, passt dem Ensemble in seine Strategie der Diversität und zu seinem Ruf als Garant für erfolgreiche Pionierleistungen.

Die Programme weisen sowohl Namen auf, die man kennt, als auch – wie es immer ein Anliegen des Janus Ensembles war – Namen junger Komponist:innen, die eigene Wege suchen und sich nicht scheuen, in ihren Werken diverse Einflüsse zu integrieren. Zudem möchte Christoph Cech, Leiter des Ensembles, einen Beitrag leisten, den Anteil der Frauen in der Kompositionswelt zu vergrößern.

Ein Alleinstellungsmerkmal des Janus Ensembles ist sein Fokus auf die Interpretationen von Werken aus der Schnittmenge von Neue Musik und Jazz, welche eine umfassende Beherrschung der dem Jazz zugeordneten Spielarten erfordern.

Mehr dazu

     

Videos/Streams zum Nachsehen:

K

Cookie-Zustimmung widerrufen

Mobile Menu Mobile Menu