Reigen
1140 Wien, Hadikgasse 62
Tel.: +43 (0)1 89 40 094
kulturverein@reigen.at
www.reigen.at

Mittwoch, 23. Oktober 2019

Gerald Gradwohl Group

Die GG Group glänzt durch stilistische Vielfalt und präsentiert ein kaleidoskopischkreatives Feuerwerk an musikalischen Ideen - ein weites Spektrum und großes Feld zwischen Jazz und Fusion, das auf der Basis moderner Jazzharmonik durch groovenden Funk mit Rockeinflüssen gekennzeichnet ist.
Niemals entsteht Beliebigkeit in dieser breiten Palette von musikalischen Elementen und Stilistiken, denn die Musiker – handverlesene Teamplayer der internationalen Jazz/Fusion- Szene - deuten die gewählten Kompositionen maximal individuell, drücken der Musik ihren
qualitätvoll einfallsreichen Stempel auf und lassen so ein Projekt entstehen, das seine künstlerische Eigenständigkeit aus einem offensiven und zuhörenden Interagieren der Bandmitglieder bezieht. Die Stücke weisen vielfältige Kompositionshandschriften der
Musiker auf: Die dynamischen Eigenkompositionen, ob notiert oder improvisiert, werden in den Themen und ausführlichen solistischen Beiträgen mit einer großen Portion Funk & Rock versehen - spannende Musik die nicht nur Hörer aus dem Jazz- und Fusion-Lager zum
aktiven, mitfiebernden Zuhören verführt.
Beginn: 20:30
Eintritt: 25  
 
Zitat Guitarmania:
Das neue Album „Raw“ fetzt, berührt und reißt mit. Von der ersten bis zur letzten Note
vermag Gradwohl den Zuhörer virtuos in seinen Bann zu ziehen, und über eine Spielzeit von
mehr als siebzig Minuten mit Abwechslungs- und Ideenreichtum zu begeistern. Es ist der
von uns sehnlich ersehnte kreative Farbsprenkel in diesem grauen November, und einer der
heißesten Anwärter auf den Titel „Album des Jahres 2016“.
Gerald Gradwohl - git
Thomas Kugi-sax
Jojo Lackner-bs
Harald Tanschek-dr
 

Donnerstag, 24. Oktober 2019

BRIAN AUGER's Oblivion Express feat. Lilliana de los Reyes

'JUBILEE-TOUR' 2019: 80. Geburtstag des Godfather of Acid !

Brian Auger - geliebt und gefeiert von der gesamten Musikwelt, von Herbie Hancock bis Mose Allison und von den Brand New Heavies bis zu den Beastie Boys. Seine Songs wurden von Künstlern wie Mos Def, Common, Air und Kid Loco gesampelt, seine Kompositionen von Sarah Vaughan, Richard 'Groove' Holmes und The Main Ingredient gecovert. Stets Neues zu wagen und seine eigenen Wege zu gehen ist zweifellos nicht der einfachste Weg zu künstlerischem und kommerziellem Erfolg. Doch Brian Auger war schon immer ein Freigeist, der seinen musikalischen Instinkten bedingungslos folgte – eine Einstellung, der er seit mittlerweile über 50 Jahren treu bleibt. So hat er seinen Ruf als gefeierter, beliebter und stets innovativer Musiker zementiert. Brian Auger war ein preisgekröntes Wunderkind am Jazz-Piano, eine Ikone im Swinging London der 1960er Jahre, ein früher Vertreter des Fusion Jazz, der Godfather des Acid Jazz und ist seit 2014 Mitglied in der Hammond Organ Hall of Fame. Vor allem aber ist er immer ein großzügiger, humorvoller und warmherziger Mensch geblieben. Die Anthology-Tour ‚Back To The Beginning’ vereint über 50 Jahre von Brian Augers Grammy-gekröntem Schaffen.
Beginn: 20:30
Eintritt: 35  
 
Die Auswahl reicht von seinem beliebten Jazz-Piano-Trio über klassische Songs und Geheimfavoriten von Julie Driscoll & The Trinity und The Oblivion Express, seinem bahnbrechenden Jazz-Fusion-Projekt aus den 1970ern, bis zu seltenen Aufnahmen und Material aus seinem kommenden letzten Album „Live in Los Angeles“ mit Alex Ligertwood, dem originalen Sänger von Oblivion Express (und später Sänger von Santana). „Back To The Beginning“ ist ein wunderbares Tribut an einen der innovativsten Musiker der Welt, der von Kollegen und Publikum gleichermaßen geliebt wird und dessen Musik die Herzen aller Zuhörer erobert. Auch über 50 Jahren als bahnbrechender Musiker strahlen Brian Augers Talent und seine Seele hell wie eh und je und er verbreitet weiterhin seine einfache, aber stets aktuelle Botschaft: Frieden durch Musik.

Brian Auger (Hammond B3)
Alex Ligertwood (vocals)
Karma Auger (drums)
Andreas Geck (bass)
 

Freitag, 25. Oktober 2019

TWANA RHODES & Band

Beautiful sung, reflective, occasionally mystical, and with a certain underlying passion! (JazzRadio)'Eine Stimme, die sich wie eine Woge von Klangfarben bewegt' (Mindener Tagblatt)
Twana Rhodes gehört zu den aufregendsten Live-Musik-Entdeckungen der letzten Jahre. Der Gesang der zurzeit in Berlin lebenden Texanerin ist klar und kraftvoll; - wandlungsfähig die Stimme, mit der sie hauchzart die Höhen und sonor die Tiefen des Lebens durchdringt. Ihre großartige Bühnenpräsenz tut ein Übriges dazu.Sie vermag in ihren Liedern ihr Leben sprechen zu lassen.
Unterstützt wird sie dabei von einer Band internationaler Musiker, die sich auf eine fantastisch einfühlsame und groovende Weise in die Geschichte integriert. So entsteht, was mit einiger Intenstität vom Hörer Besitz ergreift und ihn für eine weite Lebensstrecke nicht mehr loslässt. Die zierliche Songwriterin teilte das Rampenlicht mit Größen wie George Benson und Al Jarreau bei der Stuttgarter Jazz Open und gastierte beim renommierten Jazz Baltica Festival. Aber auch Studio-Produktionen mit Richard Bona und Adam Holzman, Aufnahmen mit Horace Parlan, Sitzungen mit Markus Stockhausen und Tourneen durch Europa mit einer verrückten Ska-Band namens THE BoB Color gehören zu den Highlights in ihrer Karriere.
Beginn: 20:30
Eintritt: 35  
 
Twana Rhodes - vocals
Checho Gomez - Bass
Javier Reyes - Drums
Niko Meinhold - Piano
 

Dienstag, 29. Oktober 2019

John Scofield - Guitar / Jon Cleary - Vocal, Piano

Der amerikanische Gitarrist John Scofield gehört wohl zum „Besten“ was der Jazz momentan zu bieten hat. Man darf ihn getrost als lebende frische Legende bezeichnen. Das beweist er uns immer wieder auf`s „Neue“. Diesmal mit einem besonderen Duo-Projekt mit dem in New Orleans lebenden Pianisten, Sänger und Komponisten Jon Cleary.
Cleary war 2008 bei Scofields Piety Street Projekt dabei. 2013 trafen sich die beiden in Brooklyn wieder und meinten es wäre schön wieder zusammen zu spielen, reduziert ohne eine Band im Rücken. Wer Jon Cleary jemals gehört hat weiß dass sein Piano Spiel wie eine Band klingt. Die Proben verliefen so gut, dass Scofield und Cleary beschlossen damit zu touren.
Wir spielen New Orleans und rhythm & blues classics. Jon singt, ich singe mit meiner Gitarre. Ich bin sehr glücklich über diese Zusammen arbeit „Bluespower“ John Scofield
Beginn: 20:30
Eintritt: 40  
 
 

Mittwoch, 30. Oktober 2019

Hans Theessink Band “A Blues & Roots Revue”

Nach mehr als 8000 Konzerte und 50 Jahren "on the road" ist HANS THEESSINK eine Institution in Sachen Blues und Rootsmusik. Der mehrfache Amadeus-Gewinner Hans Theessink, ist mit seiner sonoren Stimme und unverkennbaren Gitarrenstil weltweit gefragt und ist immer ein Garant für niveauvolle Blues- und Rootsmusik. Seine Tourneen führen ihn durch Europa, Nord-Amerika, Asien, Neuseeland und Australien.
Der gebürtige Holländer ist schon längst „unser“ Hans geworden. Da sind wir natürlich stolz, wenn ihn die US Bluespresse als "internationalen Bluesschatz" feiert. Und wenn ihn der legendäre Bo Diddley "einen höllisch guten Gitarristen" nennt. Amtlich ist auch, dass ihm die Stadt Wien 2001 den Goldenen Rathausmann für seine Verdienste als musikalischer Botschafter verliehen hat. Dass er fast regelmäßig beim „Amadeus“ abräumt und für einen „Grammy“ nominiert war, gehört dazu.
Dass er bei „30 Jahre Reigen live“ dabei sein MUSS, war also keine Frage. Schöner Zufall: Theessink hat bisher 30 Alben eingespielt …
Begleitet wird er an diesem Abend von dem gefühlvollen Tastenvirtuosen Roland Guggenbichler sowie den drei afrikanischen Sänger von Insingizi aus Zimbabwe –sie machen mit ihren fast einzigartigen Stimmen, der mitreißenden Percussion und ihren choreographischen Einlagen den Auftritt zu einem Erlebnis!
Beginn: 20:30
Eintritt: 30  
 
Hans Theessink: Gesang, Gitarren
Roland Guggenbichler: Piano, Orgel, Accordeon
Dumisani "Ramadu" Moyo: Gesang, Percussion,
Zibusiso "Blessings" Nkomo: Gesang, Percussion
Vusumuzi "Vusa" Ndlovu: Gesang
 

Freitag, 1. November 2019

Hundred Seventy Split - Leo Lions 30 Jahre Reigenlive Festival

Zu „30 Jahre Reigen live“ gehört auch „50 Jahre Woodstock“, irgendwie. Vor allem, weil man jetzt, nach dem ganzen Hype um das Jubiläum, wieder draufkommt, was da alles NICHT verewigt werden konnte auf dem Mitschnitt und im Film. Nun, einen Teil davon kann man an diesem Abend nachholen.
Von Leo Lyons und seinen Ten Years After bleibt uns das legendäre „I'mGoing Home“ wohl ewig in Erinnerung. Ein Song, neben Jimi Hendrix‘ „The Star-Spangled Banner“ fast so etwas wie eine Woodstock-Hymne geworden ist.
Wohl kein anderer kann diesen Spirit wieder auferstehen lassen wie Leo Lyons. Auch wenn seine Band nun „HundredSeventy Split“ heißt. Zum Woodstock-Jubiläum spielt er also wieder das komplette Woodstock-Programm von „Ten Years After“. Gleich vorweg – eine CD davon wird es auch geben!
Beginn: 20:30
Eintritt: 30  
 
 

Samstag, 2. November 2019

Dani Wilde

Sie wuchs nur ein paar Häuser entfernt von Jaimie Cullum in dem kleinen englischen Nest Huillavington bei Wiltshire auf. Damals ist nicht gelaufen zwischen den beiden - aber einige Jahre später wurde der Jazzer für Dani Wilde so etwas wie ein Vorbild. "Ich möchte eines Tages mit dem Blues erreichen was Jaimie gelungen ist - nämlich den Jazz einem breiten Publikum zugänglich machen", schwor sie sich. Mit 17 stand sie zum ersten Mal auf einer Bühne, 2008 tourte sie bereits mit Candye Kane, Sue Foley und Deborah Coleman durch die Lande und veröffentlichte ihr erstes Album "Heal My Blues". 2011 war sie zum ersten Mal beim ViennaBluesSpring im Reigen - eines der "Girls with Guitars".
Beginn: 20:30
Eintritt: 20  
 
Dani Wilde ist jeden falls auf dem besten Weg es dem kleinen blonden Jazzer nachzumachen: In der legendären Royal Albert Hall ist sie schon auf der Hauptbühne gestanden, war Opener von Bands wie Jools Holland, Foreigner und Robben Ford, in ihrer Band hat sie nur die besten Musiker. Auf BBC ist sie regelmäßig vertreten mit ihren Songs zwischen Country, Gospel und Blues.
Mit drei ihrer Titel hat sie zuletzt die Spitze der Download-Charts in der Kategorie Blues erklommen. I
 

Montag, 4. November 2019

Jon Regen Neue CD: "Higher Ground"

Jon Regen has a rare combination of elements - virtuosic playing ability, soulful singing, and a strong songwriting talent, all developing more and more as he grows and grows as an artist through the years. Give him a freaking listen!” – Bruce Hornsby
August 1, 2019: The New York-based singer, songwriter and acclaimed pianist Jon Regen has released the title track to his forthcoming album Higher Ground out October 4 via Ropeadope. This morning, Forbes premiered the song, which features a cameo from his son Gabriel. The album was produced by Jamiroquai's Matt Johnson and includes musical performances by legends like Andy Summers of The Police, Benmont Tench of Tom Petty and the Heartbreakers, Chuck Leavell of The Rolling Stones, Nick Rhodes of Duran Duran and more. The album is available for pre-order starting tomorrow, August 2, and includes instant downloads of "Wide Awake" and "Higher Ground."
Beginn: 20:30
Eintritt: 25  
 
"I took a break from songwriting after my son was born, but when 'Higher Ground' showed-up, I knew it marked the beginning of a new musical chapter for me," explains Regen. "It’s probably the most honest song I’ve ever written, and one about me realizing how everything is different now that I’m a parent. The fact that my son giggled while I was recording the vocals in my New York apartment was an added bonus!"
 

Dienstag, 5. November 2019

Nick Moss Band feat. Dennis Gruenling

Pure blues at its most urgently expressive. A rollicking tour de force.--Living Blues
Dynamic excitement…Nick Moss is a major force in contemporary blues. Dennis Gruenling plays soaring harp…Infectious, finger-snappin’ R&B. --Blues Music Magazine. Blues guitar virtuoso Nick Moss and harmonica wizard Dennis Gruenling have been on a winning streak since they first joined forces in 2016. With relentless nonstop touring and the release of their Alligator Records debut, The High Cost Of Low Living, in 2018, The Nick Moss Band Featuring Dennis Gruenling has been playing for wildly enthusiastic fans and winning over critics and radio programmers worldwide.
Beginn: 20:30
Eintritt: 25  
 
Debuting at #3 on the Billboard Blues Chart, the album topped many 2018 “Best Of” lists. UK tastemaker magazine Mojo said, “Guitarist and singer Nick Moss shows the world his fearsome guitar chops and his complete familiarity with the great tradition of Chicago blues music. Partnered with harmonica-player Dennis Gruenling, Moss creates a two-headed monster that takes the band thundering through crisp originals.”
 

Mittwoch, 6. November 2019

Joey Green Band

Joey Green, now living in New York City, makes a visit to Vienna in October to visit family & friends--AND to celebrate his 60th birthday in this special concert at Reigen. He formed his first band when he was 16 years-old. The band was called “OZ” and performed original music as well as music from Led Zeppelin, Kansas, Neil Young, Blue Oyster Cult, The Allman Brothers and Bruce Springsteen. Joey Green Band will perform 2 sets of mostly original, 1970's style, driving, banging, brooding rock compositions including, "Trumpty Dumpty," "Other Side Of A Dream", "Heartbroke Again","Love, Love, Love" and " Blood Is Thicker Than Water". (All available on Spotify, I-Tunes, Soundcloud, etc.)
Beginn: 20:30
Eintritt: 20  
 
Joey Green on vocals/keyboards

Lukas Vendl on guitar

Tommy Böröcz on drums

Niko Zeichmann on bass/vocals

Mona Mg on vocals

Michel Nahabedian on Saxophone
 

Donnerstag, 7. November 2019

PRESTON REED solo

Preston Reed spielen zu sehen, heisst, Zeuge einer Realitätsbeugung zu werden. Der New Yorker Meister macht den musikalischen Konventionen eine lange Nase, sticht ins Herz des anerkannten Wissens und verbrennt das Regelbuch der Vergangenheit. Mit der Verwendung einer Weiterentwicklung der zweihändigen akustischen Technik, der er 1987 den Weg bereitete, verschmilzt er akkordbasierte Grooves, galoppierende melodische Folgen und polyrhythmische Percussion, welche sich zusammen in das atemberaubende Potential der Gitarre vereinen. Die Kraft und die Tiefe seiner originellen Kompositionen sind so einzigartig wie seine Umsetzung. Ausgehend von ihren Wurzeln in Blues, Rock, Funk und Jazz und der Exploration nahöstlicher und neoklassischer Stile umfasst Reeds Musik gewohnte Klänge in einer frischen und originellen Weise. Preston Reed benötigt keine Band, er ist die Band.
Beginn: 20:30
Eintritt: 25  
 
 

Freitag, 8. November 2019

Layla Zoe - Retrospective Tour Vienna Jazzfloor

“A look back at original blues, rock and gospel songs spanning Layla Zoe’s career.”
LAYLA ZOE: Die Gewinnerin des European Blues Award für BEST VOCALIST of 2016!
Wie ihre frühen Vorbilder – von Bob Dylan bis Muddy Waters – ist die kanadische Bandleaderin eine ausgezeichnete Songschreiberin, die bereits 2006 den vielversprechenden Compo 10 International Blues Songwriting-Wettbewerb gewann (Finland) und Anerkennung für ihre Alben wie das 2013 erschienene "The Lily" und Breaking Free (2016) in die Amerikanische Downbeat Magazine´s "Top Albums Of The Year" erhielt. Unterwegs mit Ruf Records Blues Caravan (2016) sowie Jane Lee Hookers (2017) demonstriert sie, dass sie ohne Zweifel eine der besten Bluesr
Beginn: 20:30
Eintritt: 25  
 
Neue Nachricht der Agentur:
We have a thrilling announcement. Layla Zoe´s song “The Deeper They Bury Me” (co-written with Jan Laacks and featured on the Layla Zoe album Gemini) has won 1st place in the Unsigned Only songwriting competition in Nashville, USA! Layla wrote this song for Herman Wallace who spent the majority of his life is prison in solitary confinement, for a crime he did not commit.
 

Samstag, 9. November 2019

Abraxas Band: Santana Project

Schon einmal war ABRAXAS - BAND mit dem Carlos Santana Project mit großem Erfolg im REIGEN zu Gast. Aus Santanas schier unerschöpflichen Repertoir fällt es der Band nicht schwer auch diesmal neben den schon bekannten Hits auch andere Songs in ein neues Programm zusammenzustellen.
Carlos Santana mit seiner unverwechselbaren musikalischen Mischung aus Blues- und Rockmusik mit südamerikanischen Latin und Salsaelementen begeistert ja noch heute das Publikum jeden Alters. Die Band ABRAXAS, benannt nach Santanas zweitem Album, würdigt mit ihrem Konzert auf besondere Weise den amerikanischen Sänger mit mexikanischen Wurzeln und setzt der lebenden Legende schon heute ein verdientes Denkmal.
Beginn: 20:30
Eintritt: 25  
 
Rund um den hervorragenden Gitarristen Andreas Szelinger (EMEX, Pearl Rock, Wunderwerk) und dem charismatischen blinden Sänger Dino Banjanovic haben sich weitere fantastische Musiker aus verschiedenen Bands für dieses Project zusammengeschlossen und interpretieren Kompositionen aus der gesamten Schaffensperiode des Ausnahmekünstlers. Die Band garantiert ein tolles und abwechslungsreiches Konzert, wobei Andreas Szelinger zwischen den Songs so manches „Schmankerl“ erzählt, das sich hinter den Songs verbirgt.
„Let´s make party“ mit ABRAXAS und den legendären Songs von Carlos Santana.
Andreas Szelinger, Lead-Git, Moderation
Dino Banjanovic, Lead-Voc., Percussion
Fritz Pollak. Keys, Voc.
Wolfgang Oberhammer, Drums
Joaquim Brandao, Perc. Voc. Harp
David Homberg, Bass
Gerhard Krottenauer, Git
Milos Velickovic,Congas, Perc.
 

Montag, 11. November 2019

Noah Wotherspoon

The Noah Wotherspoon Band hails from Cincinnati, Ohio. Wotherspoon has been immersed in the blues and mesmerizing audiences with his soulful guitar playing since he was a teenager. In 2015, Wotherspoon received the Best Guitarist Award at the International Blues Challenge and the band placed 2nd in the Finals. Since the competition, they have been playing festivals and venues around the world, from the Mt. Baker Blues Festival in Washington to the Olsztyn Blues Nights Festival in Poland. The band's debut studio album entitled "Mystic Mud" was also presented a "Jimi Award" for Best Blues/Rock Album of the Year in 2015 by Blues411. The NWB has a new album in the works and will be touring Eastern Europe in the fall of 2019.

?
Beginn: 20:30
Eintritt: 20  
 
 

Mittwoch, 13. November 2019

Adam Holzman & Brave New World

dam Holzman & Brave New World präsentieren einen Abend mit erstklassigem Jazz- Rock. Der Keyboarder Adam Holzman ist ein Zögling Miles Davis`und spielt derzeit mit dem berühmten Rocker Steven Wilson. Adam und seine Killer Band aus New York spielen Stücke seines letzten Albums, "Truth Decay" und covern Material, das ihn seine ganze Karriere über begleitete.
Adam Holzman war von 1985 bis 1989 Mitglied der Miles Davis Band. Mit der Trompeten Legende performte er mehr als 200 Konzerte weltweit. Man kann ihn auf den Alben "Tutu","Live Around The World" und "The Complete Montreux" Box Set (alle bei Warner Bros.) hören. 1988 wurde er Miles´s musikalischer Direktor und wurde für seine Sessions und Live Performances von der New York Times für sein "innovatives Keyboardspiel" hoch gelobt und vom Keyboard Magazine als "einer der vielversprechendsten Synth Solisten" gehandelt. Außerdem nahm er Alben auf und tourte ausgiebig mit Künstlern wie Grover Washington, Jr., Wayne Shorter, Chaka Khan, Steps Ahead, Wallace Roney, Michel Petrucciani und vielen anderen.
Beginn: 20:30
Eintritt: 20  
 
Adam wurde vom Keyboard Magazine mehrmals als "best electric jazz keyboard player" nominiert. 2007 wurde er von der Jazz Journalists Association für seine Co-Production (mit Bob Belden) des Miles Davis Box Set "The Cellar Door Sessions" (Sony) ausgezeichnet. Mittlerweile bekommt Adam grosse Aufmerksamkeit auch aus der Rock Szene, seit einigen Jahren rangiert er ganz oben auf der Liste in der Kategorie "Best Keyboard Player" des Classic Rock/Prog Magazines.
Adam ist auch Teilzeit Fakultätsmitglied des New School University Jazz & Contemporary Musik Departments.
 

Donnerstag, 14. November 2019

Barry Finnerty Superbad Funk Machine - blues/funk

Beginn: 20:30
Eintritt: 25  
 
 

Freitag, 15. November 2019

Krautfleisch & Tramrock Doppelkonzert

Das Leben und die Arbeit bei den Wiener Linien hat viele Facetten und bietet Raum für viele Geschichten aus dem Alltag. Die Band TRAMROCK hat in ihrem Album "Foahr, Foahr, Foahr" diese Geschichten in Songs verpackt und nimmt Sie mit auf eine Reise von der "Straßenbahnlehre" zur Schwerarbeit im Gleisbau und von der Fahrscheinkontrolle bis zur Nightline. Steigen Sie ein und fahren Sie mit.
Thomas Maudrey - Vocals
Hans Hödl - Guitars
Thomas Müllner - Guitars, B-Vocals
Walter Oberhammer - Bass, B-Vocals
Christian Kavan - Drums
Michaela Baldauf - B-Vocals
Beginn: 20:30
Eintritt: 16  
 
KRAUTFLEISCH nimmt sich des Wienerlieds an und vertont Texte aus uralten Tagen mit viel Blues- und Rockmusik, verpasst bekannten Rockklassikern neue, zum Teil selbstverfasste wienerische Texte oder schreibt eben Text und Musik selbst.
Und natürlich dreht sich das Ganze, wie könnte es in Wien anders sein, um die Liebe, den Wein und den Tod!
Sonja Oberhammer - Vocals, Kazoo
Walter Oberhammer - Guitars, B-Vocals
Stefan Stieglitz - Keyboards, Akkordeon, Harp, Guitars, B-Vocals
Mr. Baseman - Bass
Peter Widmann - Drums
Stefan Tomaszovits - Trumpet
Gerhard Walter - Saxophone
Robert Marek - Trombone
 

Samstag, 16. November 2019

LEEB! – Spiel dein Leben - CD Präsentation

Die Band Leeb!
bestehend aus Bertl Antoniuk (voc), Gerhard Feimer (dr) und Erwin Orsolits (guit) wurde 2016 von Bandleader Christian „Mulo“ Colombini (b) gegründet, dessen Kompositionen auch die Basis für die Musik der Formation bilden. LEEB! verpackt Erlebnisse, Emotionen und wichtige Stationen ihrer ersten rund 200 Lebensjahre in Rockmusik mit deutschen Texten und bedient sich dabei auch einiger Stilmittel aus der Popmusik. Als „musikalische Kinder“ der 80er und 90er sind auch Einfl üsse aus dieser Zeit auf ihrem ersten Album „Spiel.Dein.Leben.“ unüberhörbar.
Beginn: 20:30
Eintritt frei
 
Bertl Antoniuk – Gesang
Christian „Mulo“ Colombini – Bass, Chor
Gerhard Feimer – Schlagzeug, Chor
Erwin Orsolits – Gitarren
Gastmusiker:
Marcella Colombini Gesang
David Feimer Trompete
Samuel Feimer Keyboard, Schlagzeug, Percussion
Alina Peter Gesang
 

Dienstag, 19. November 2019

Braii Band - Ukraine

Braii is an alternative music band formed in 2017 in Kyiv, Ukraine playing in post punk and indie rock genres with fresh tones of Eastern European song tradition.
The band’s frontwoman Oksana Bryzgalova while being out of stage and studio talks about her work exclusively in the categories of destiny, not allowing any other future course of events except music. Braii’s worldview was partially influenced by the post-punk movement, started by Joy Division and the whole Manchester wave. Cure and other leaders of alternative rock, as well as the pioneers of the experimental scene - The Velvet Underground and the American singer and poetess Patti Smith with numerous followers of their musical and poetic radicalism, such as PJ Harvey, Mazzy Star, and others also took part in musical formation of Braii.
2018 Braii released their debut EP “City of Nothing” on vinyl.
Beginn: 20:30
Eintritt: 25  
 
 

Mittwoch, 20. November 2019

Roberto Morbioli und Debora Cesti

Der italienische, international renommierte Singer Songwriter und Ausnahmegitarrist Roberto Morbioli präsentiert sein neues Duoprojekt mit der jungen, talentierten Sängerin Debora Cesti. Während Roberto auf zahlreiche Kollaborationen mit weltweit bekannten Künstlern wie Big Daddy Wilson oder Guitar Shorty zurückblickt und seit mehreren Jahrzehnten mit seiner Band MORBLUS Furore macht, hat die Karriere der Sängerin mit äthiopisch-eritreischen Wurzeln erst angefangen. Mit Auftritten bei „The Voice of Italy“ und anderen Formaten machte sie auf sich aufmerksam und überzeugte mit aufregender Stimme und starkem Charisma. Die Zusammenarbeit der beiden ist kein Zufall. Roberto suchte nach einem jungen Talent und einer Stimme, die seinen eigenen, ursprünglichen Blues Soul Funk Songs eine neue Facette verleiht und einen Spannungsbogen schafft zwischen Tradition und Moderne. Zusammen mit Debora entführt Roberto die Zuhörer mit einem spannungs- geladenen, mitreißenden und gleichzeitig virtuosen Konzert auf eine Reise durch den Soul & Blues von den Wurzeln bis zur heutigen Zeit.
Beginn: 20:30
Eintritt: 25  
 
 

Donnerstag, 21. November 2019

NIKI JACOBS, HUDAKI VILLAGE BAND feat BENJY FOX ROSEN Klezmore Festival

Doppelkonzert
NIKI JACOBS (NL)
„Gedenken, bazingen un fayern! 75 Jaar vrijheid!“ So der niederländische Titel ihres Programms, mit dem die 1978 geborene Sängerin Niki Jacobs – Wien ist ausnahmsweise etwas früher dran – mit ihren Musikern 75 Jahre seit der Befreiung vom verbrecherischen deutsch-österreichischen Naziterror zelebriert. Traditionelle und zeitgenössische jiddische Lieder, der Mauthausen Zyklus von Mikis Theodorakis, ein Zeitbogen von 1850 bis heute, eine tief empfundene Umarmung jüdischer Musikkultur.
Besetzung: Niki Jacobs: Stimme; Peter van Os: Akkordeon; Emile Visser: Cello
Niki Jacobs and her musicians celebrate 75 years – for once Vienna is a tad earlier – since the liberation from the German-Austrian naziterror. A heartfelt celebration of jewish music!
Beginn: 20:30
Eintritt: 25  
 
HUDAKI VILLAGE BAND (UA) feat BENJY FOX ROSEN (USA)
Im ukrainischen Teil der Karpaten liegt das Dorf Nyzhne Selyshche, dessen musikalische Botschafter_innen: Die Hudaki Village Band! Deren Musik greift die verschiedenen Einflüsse auf, die durch Dorf und Karpaten zogen und ziehen. Dieses spezielle Ensemble macht gemeinsame Sache mit Benjy Fox-Rosen, erforscht mit diesem die jüdische Musik des Kreises Maramures.
Besetzung:
Benjamin Fox-Rosen: Stimme; Kateryna Yarynych: Stimme; Vitaliy Kovach: Stimme, Gitarre; Mykhailo Shutko: Stimme, Violine; Volodymyr Tishler: Kontrabass; Serhiy Kovach: Akkordeon; Plonka Volodymyr Korolenko: Zimbal; Vasyl Rushchak: Baraban (Perkussion); Yuri Bukovynets: Klarinette, Taragot, Flöten
 

Freitag, 22. November 2019

10TH EDITION (ROOTS MUSIC FROM SOUTHERN AFRICA)

nsingizi
Ihre vollendet stimmlichen Harmonien streicheln die Seele und öffnen das Herz in wunderbar wohligen Schauern. Ihre Texte stärken die Hoffnung. Der optimistische Ton ihrer Botschaften versöhnt in Toleranz: Den außergewöhnlichen Gesangsmeistern aus Bulawayo in Zimbabwe und ihren feinsinnig überzeugenden Kompositionen kann sich weltweit niemand entziehen. In ihren traditionellen Liedern, die die vielfältigen Herausforderungen der modernen Welt thematisieren, spiegelt sich liebenswürdige Ehrlichkeit wider.
Beginn: 20:30
Eintritt: 25  
 
Insingizis erste CD ‚Voices of Southern Africa‘ wurde in USA und Kanada über 250.000 mal verkauft und hat der Gruppe eine ‚Goldene CD‘ eingebracht. Solche Erfolge werden nicht ohne harte Arbeit und unermüdlichen Fleiß erzielt. Um ihre Alben zu bekannt zu machen, war Insingizi seit dem Erscheinen ihres ersten Albums mit ihren vielen Projekten ständig auf Tourneen. Der Ruf und Erfolg der Gruppe erreichte die Ohren bekannter Musikkritiker und Insingizis wachsender Einfluß und ihre meisterhaften Kompositionen wurden in Filmen verschiedener Fernseh-Sender, wie z.B. der BBC (Großbritannien), des ORF (Österreich), der ARD (Deutschland), von PBS (USA) und ARTE (Frankreich) usw. dokumentiert.
Insingizis Musik strahlt Hoffnung, Optimismus und Glauben aus. Wo immer die Gruppe auftritt, spiegeln die Reinheit ihrer stimmlichen Harmonien, die Liedertexte voller Hoffnung und der erhebende Ton ihrer Botschaft ihre Überzeugung wieder.
Kurz gesagt: ein Abend mit Insingizi ist ein sicheres Rezept für eine wirklich inspirierendes Erlebnis.
INSINGIZI:
Ramadu : Vocals & Percussion
Blessings Nqo: Vocals & shakers
Vusa Mkhaya : Vocals
 

Samstag, 23. November 2019

Point 7

remium Jahrgang 1969 ....die Geburt von Legenden… und unserer weiblichsten Stimme Gabi! Frei nach dem Motto: „50 – und kein bisschen leise“ – feiert Point7 mit seinen Fans! Die 5-köpfige Band präsentiert eine bunte Palette an Coverversions a la „Point7“. Von Janis Joplin, ZZ TOP, Queen, The Doobie Brothers, Austro-Pop, u.v.m., bis hin zu Eigenkompositionen können erwartet werden.
Dabei ist auf der Bühne und in den Songs noch Platz für Family & Friends: Let’s rock and have fun!
Beginn: 20:30
Eintritt: 20  
 
Point7:
Gabi Fuchs (Vocal, Guitar, Keyboard)
Christian Richter (Vocal, Guitar)
Wolfgang Haidvogl (Vocal, Guitar, Harp)
Martin Vörös (Drums)
Peter Fuchs (Bass, Cajon)

Special Guests Family & Friends:
Gerald Richter (Guitar)
Wolfgang Richter (Piano)
„The Legendary Crazy Rockin‘ Soul Sisters” (Background)
 

Dienstag, 26. November 2019

Electric Fire Records Nacht

Beginn: 20:30
Eintritt: 18  
 
 

Mittwoch, 27. November 2019

Sunshine Music Division Nacht

Beginn: 20:30
Eintritt: 18  
 
 

Donnerstag, 28. November 2019

Noise Appeal Records Nacht

Beginn: 20:30
Eintritt: 18  
 
 

Freitag, 29. November 2019

Stark!Strom!Nacht!

Beginn: 20:30
Eintritt: 18  
 
 

Samstag, 30. November 2019

konkord Nacht

Beginn: 20:30
Eintritt: 18  
 
 

Montag, 30. Dezember 2019

Popa Chubby Vienna Jazzfoor Prime Cuts Rock And Blues Revue`

European Tour 2019

Prime Cuts Rock And Blues Revue` - European Tour 2019
Popa Chubby, mit bürgerlichem Namen Ted Horowitz, ist ein waschechter Sohn des Big Apple. Er wurde 1960 in der Bronx geboren und wuchs in einer Gegend auf, die durch Robert De Niro’s berühmten Film `A Bronx Tale` bekannt wurde. In seiner Kindheit hörte er die frühen Sechziger Soul- und R&B-Hits auf der Juke Box, welche einen tiefen Eindruck bei ihm hinterließen. Bis zum heutigen Tag spiegeln sich die musikalischen Einflüsse von Otis Redding, Wilson Pickett, Aretha Franklin und Marvin Gaye in Popa’s Musik wieder.
Beginn: 20:30
Eintritt: 35  
 
 

Montag, 30. Dezember 2019

Popa Chubby Vienna Jazzfoor Prime Cuts Rock And Blues Revue`

European Tour 2019

Prime Cuts Rock And Blues Revue` - European Tour 2019
Popa Chubby, mit bürgerlichem Namen Ted Horowitz, ist ein waschechter Sohn des Big Apple. Er wurde 1960 in der Bronx geboren und wuchs in einer Gegend auf, die durch Robert De Niro’s berühmten Film `A Bronx Tale` bekannt wurde. In seiner Kindheit hörte er die frühen Sechziger Soul- und R&B-Hits auf der Juke Box, welche einen tiefen Eindruck bei ihm hinterließen. Bis zum heutigen Tag spiegeln sich die musikalischen Einflüsse von Otis Redding, Wilson Pickett, Aretha Franklin und Marvin Gaye in Popa’s Musik wieder.
Beginn: 20:30
Eintritt: 35  
 
 

Cookie-Zustimmung widerrufen

K