Reigen
1140 Wien, Hadikgasse 62
Tel.: +43 (0)1 89 40 094
kulturverein@reigen.at
www.reigen.at

Samstag, 26. Mai 2018

Z`ammgschbüd

Der Grund warum sich das Programm aus vielen Klassikern des Austropop’s zusammensetzt ist dieser: „Austropop ist Musik, die man nicht übersetzen muss, weil Sie einfach echt und lebendig ist.“ Der Name Z’ammgschbüd entstand aus unserer langjährigen Freundschaft untereinander sowie der Liebe zum Austropop und anderen Musikrichtungen. Unser Repertoire beinhaltet z.B. Wolfgang Ambros, Georg Danzer, Reinhard Fendrich, STS, Hansi Dujmic uvm. Manchmal verirren sich auch internationale und aktuelle Songs in unser Programm.
Beginn: 20:30
Eintritt: 20  
 
 

Dienstag, 5. Juni 2018

SATUO

supp: Songschreiberei TeilnehmerInnen

“Satu" heißt aus dem finnischen übersetzt so viel wie Geschichte, Fabel oder Märchen. Und dieses Erzählerische ist es auch, was dem Ensemble seine Besonderheit verleiht: in seinen Geschichten widerspiegeln sich die Vielfalt und Buntheit des Lebens. Ein Prinzip, das sich auch nicht um Genregrenzen schert. SATUO betrachten die Reichhaltigkeit der Welt als ihren persönlichen Feinkostladen und so kann es schon mal vorkommen, dass nordischer Folk einem Chanson begegnet, Bluegrass sich mit Rock bei einem Reggae trifft oder ein Südtiroler Jodler und ein finnischer Tango miteinander swingen…
Beginn: 20:30
Eintritt: 19  
 
Ähnlich abwechslungsreich sind die Lebenswege der Musiker dieser Gruppe: hier begleiten klassisch ausgebildete Musiker eine Jazz Sängerin und Punk Rocker entdecken ihre zarte Seite. Für den „roten Faden“ sorgt bei Satuo der Sound: Instrumente wie Banjo, Mandoline, singende Säge, Melodika und Elemente des Fingerpickings prägen das Klangbild.
Die ersten Konzerte gab es 2011, damals noch im Duo mit Laura Korhonen und Aron Saringer. Sechs Jahre und mehr als 100 Konzerte später hat sich die Band mehrfach gewandelt und in vielerlei Hinsicht ihren Ausdruck erweitert. Im Sommer 2016 war die Gruppe zum ersten Mal in Vollbesetzung auf Europa-Tournee und schnupperte mit 19 Konzerten in neun ost- und nordeuropäischen Ländern (darunter ein Open-Air Konzert vor 350 Zusehern in Helsinki und ein Auftritt am renommierten Kaustinen Folk Music Festival) internationale Bühnenluft.
Seit August 2017 ist die Band mit ihrem dritten Album „Earned“ bei Konzerten zu erleben (erhältlich bei Lindo/HOANZL als CD oder Download bzw. Streaming bei Spotify, Vinyl gibt es exklusiv nur nach Konzerten).
SUPPORT
Im Vorprogramm sind die Teilnehmer_innen der ZMV14 Songwriting-Werkstatt zu hören. Unter der Leitung von Lena Kuchling und Berni Höchtel haben sie in der Songschreiberei ihre eigenen Lieder komponiert, getextet und arrangiert. Begleitet werden sie dabei von MusikerInnen der Band Satuo.
Workshop-Infos: musikvermittelt.at/Workshops/
 

Donnerstag, 7. Juni 2018

The DOORS Experience

THE DOORS EXPERIENCE aus Österreich genießen seit über 10 Jahren den Ruf der besten Doors-Tributeband aller Zeiten. Dafür ist vor allem die Bühnenpräsenz und die verblüffende Ähnlichkeit von Bandgründer Jason Boiler mit Jim Morrison verantwortlich, aber auch die musikalische Genialität seiner 3 Bandkollegen.
Beginn: 20:30
Eintritt: 25  
 
Jim Morrison ist der im Jahre 1971 frühzeitig verstorbene und damit zur unsterblichen Legende gewordene Leadsängers der genialsten US-amerikanischen Band der 1960er The Doors. Bandleader Jason Boiler besticht durch Ähnlichkeit in Look, Gestik, Charisma und vor allem in der Stimme, ohne dabei Morrisons Einzigartigkeit in Frage zu stellen.
Klaus Bergmaier, Mastermind an den Tasten, der virtuose Spitzengitarrist René Galik (an seiner original Gibson SG) und der psycedelisch-rockende Drummer Gerhard Tscherwizek (an seinem mühevoll selbst restaurierten Premier Set aus den frühen 1960ern) – gemeinsam entfachen THE DOORS EXPERIENCE auf der Bühne genau jenes einzigartige musikalische Feuerwerk samt der unvergleichlichen Mystik, mit welcher auch The Doors ihr Publikum in den späten 1960ern in andere Sphären eintauchen ließen.
Engagements als Headliner bei riesigen Festivals in ganz Europa, die Fananzahl auf Facebook sowie die millionenfachen Zugriffszahlen auf youtube und myspace sowie eine ausführliche TV-Dokumentation (arte, ZDF) sind der eindeutig Beweis dafür, dass die Doors-Fangemeinde aus aller Welt THE DOORS EXPERIENCE zu ihren absoluten Favoriten unter den Doors-Tributes gewählt hat.
 

Freitag, 8. Juni 2018

Djabe with Steve Hackett (Genesis) and Gulli Briem

Djabe with Steve Hackett (Genesis) & Gulli Briem (Mezzoforte) tour
Djabe hits the road once again with the legendary Genesis guitarist, Steve Hackett, and the drummer of Mezzoforte, Gulli Briem. During the tour on 7th June, they visit Wien, and play at Reigen.
Beginn: 20:30
Eintritt: 25  
 
Steve Hackett - guitar, vocal
Gulli Briem - drums, percussion
Tamas Barabas - bass
Attila Egerhazi - guitar, percussion
Áron Koós-Hutás - trumpet, flugelhorn
János Nagy - keyboards
Peter Kaszás - percussion, keyboards
 

Donnerstag, 14. Juni 2018

Walter Trout & Band

Preparing for a nonstop year, Walter Trout does not plan to rest on his laurels following the success of his 2017 release, ‘We’re All In This Together.’ Having survived a near-death bout with liver disease and a liver transplant in 2014, he is now full of energy and joie de vivre, and wants to make every note, every gig, and every day count.
Walter has just received two Blues Music Awards nominations for Best Rock Blues Album and Best Rock Blues Artist.
Walter and his band will tour extensively in 2018 on three continents. High profile US dates include an Acura Main Stage appearance at the New Orleans Jazz Fest. International appearances include the Byron Bay Bluesfest in Australia, Basel Bluesfest in Switzerland, and the International Blues Festival in Grolloo, the Netherlands. Walter has never felt more alive, thankful, and excited to perform. He is currently writing material for upcoming releases and finds himself at a creative peak.
Beginn: 20:30
Eintritt: 35  
 
 

Mittwoch, 20. Juni 2018

VMI – VIENNA MUSIC INSTITUTE Final Concert #1 Öffentliche Abschlussprüfungen

Zum Ende des Sommersemesters 2018 präsentieren sich an zwei Abenden wieder Studierende mit ihren Abschlussprogrammen im Reigen. Den Auftakt machen einer Reihe junger MusikerInnen, die unter der musikalischen Leitung von Conrad Schrenk ein ebenso abwechslungsreiches wie unterhaltsames Konzertprogramm auf die Bühne bringen werden.
Im zweiten Teil des Abends wird das „VMI Composer Ensemble“ unter der Leitung des ungarischen Komponisten Samu Gryllus zu hören sein. Das vielköpfige Ensemble wird verschiedene Werke von KompositionsstudentInnen des VMI zum Besten geben.
Beginn: 20:30
Eintritt frei
 
SET #1:
Vocals: Bettina Langegger, Florentina Finder, Sarah Konzett
Piano: Gunther Schuller, Matthias Ihrybauer
Guitar: Valentin Walch, Adam Konzett, Sebastian Antosch
Bass: Patrick Steinhuber
Drums: Lucas Pichler, Marco Manser
SET #2:
Piano: Wolfgang Taupe
Trumpet: Ludwig Ascher
Saxophone: Michael Auinger, Christopher Hummer
Guitar: Kristian Banfi, Can Moser
Bass: Timothy Luger
Drums: Petra Fraiszl, Aurelian Bru Calderon
Komp.: Benjamin Koci, Anna Maria Dörfler, Luca Pivetz, Magdalena Müllner-Hauszner, Lukas Gasser
 

Donnerstag, 21. Juni 2018

VMI – VIENNA MUSIC INSTITUTE Final Concert #2 Öffentliche Abschlussprüfungen

Der zweite Konzertabend, an dem die VMI-AbsolventInnen des Sommersemesters 2018 ihre Abschlussprogramme der Öffentlichkeit präsentieren, wird unter der musikalischen Leitung von Alexander Lackner eröffnet. Der musikalische Bogen reicht von Jazz über Pop bis zu Rock und verspricht eine vielseitige Werkschau aus dem Repertoire der angehenden VMI-AbsolventInnen.
Den zweiten Teil des Abends wird ein Ensemble unter der musikalischen Leitung von Wolfgang Reisinger bestreiten. Hierbei wird der musikalische Fokus auf zeitgenössischen Jazz im Sinne der Post-Miles-Davis-Ära gelegt. Spannungsreiche Grooves und interaktive Improvisationen sind damit quasi „vorprogrammiert“.
Beginn: 20:30
Eintritt frei
 
SET #1:
Vocals: Melanie Thurner, Natalie Tomaschko
Guitar: Lukas Moser, Thomas Martini, Samuel Kessler
Bass: Luca Weigl
Drums: Dimitrios Keramas, Lukas Spannbrucker
SET #2:
Vocals: Valentina Piegger
Saxophone: Michael Auingner
Piano: Dominik Leitner
Guitar: Simon Cremer, Samuel Kessler
Bass: Luca Weigl
Drums: Fabian Steinrück, Lukas Schlintl
 

Samstag, 23. Juni 2018

Nick Simper b& Nasty Habits - " 50 Jahre DEEP PURPLE "

Vinyl Präsentation

Gleich zwei Gründe gibt es,um sich am 23. Juni bei uns im REIGEN, Nick Simper & Nasty Habits anzusehen.
Erstens wird die neue LP der Band " Live An' Nasty" präsentiert. Ein Vinyl Gustostückerl die in limitierter Auflage von 500 Stk erschienen ist. Die LP wurde 2017 im REIGEN mitgeschnitten und ist das Erstlingswerk der Band mit dem neuen Sänger Attila Scholtz, der bereits mit Jon Lord und Ken Hensley auf Tournee war. Die LP wird exklusiv beim Konzert erhältlich sein und nach dem Konzert von der Band signiert.
Beginn: 20:30
Eintritt: 25  
 
Zweitens wird es ein spezielles " 50 Jahre DEEP PURPLE " Programm geben.
Das Gründungsmitglied und Bassist NICK SIMPER und die Band werden erstmals das legendäre Erstlingswerk von DEEP PURPLE " Shades Of" live spielen.
Ein Muss für jeden Rock Liebhaber.
 

Dienstag, 3. Juli 2018

Jeff Jensen from Memphis TN Kooperation mit Jazzfest Wien

Jeff Jensen begeistert seit Jahren die Bluesfans und Kritiker in Amerika mit seinen leidenschaftlichen, dynamischen Liveshows. Ein exzellenter Gitarrist und Sänger, der es versteht dem Publikum die Leidenschaft und Hingabe des Blues zu vermitteln und jeden seiner Auftritte zu einer begeisterten Show werden läßt. Seine aktuelle CD „Road worn and ragged“ rangiert in den Top 10 der verschiedenen US-Blues Charts und er wurde 2014 für den BLUES BLAST AWARD nominiert.
Beginn: 20:30
Eintritt: 20  
 
Jeff Jensen’s powerful, highly energetic and extremely passionate performances have been mesmerizing US audiences and industry -professionals for many years and continue to leave crowds screaming for more at the end of each show. Critics describe him to feature Blues the way it’s supposed to be: A dynamic trait of showmanship infused with musicianship that contains a spectacular balance of fire and ice, firm in the grasp of tradition while offering a fresh voice that can be enjoyed by any audience.
eff Jensen - Vocals/Guitar
Bill Ruffino - Bass/Vocals
David Green - Drums/Vocals
 

Donnerstag, 5. Juli 2018

Trio Balkan Strings - Balkan Swing-World Fusion

Fly by Balkan carpet with the guitar family

Their original guitar program performed from Siberia to California, is mix of Balkan, Gypsy Swing and Classical music, including arrangements for famous hits by Eric Clapton, Eagles, The Beatles...and famous 6 hands playing on 1 guitar.
Warmly recommended.
Beginn: 20:30
Eintritt: 25  
 
Das Trio Balkan Strings (Zoran Starcevic & Söhne: Nikola und Zeljko), die Gitarrenfamilie aus Belgrad, spielt eine eigenständige und unverwechselbare Instrumental-Musik, eine Fusion vieler Balkan-Elemente: Serbisch, Gypsy, Mazedonisch, Rumänisch, Moldauisch, Bulgarisch, Ungarisch, Mittelmeer, Griechisch, Oriental … darunter auch Jazz-Improvisationen und klassischer Elemente. Das Ergebnis ist eine originelle und unkonventionelle, frische und spontane Musik, die voller Energie und Freude am Spiel vorgetragen wird.
Das Trio hat an zahlreichen Festivals und Konzerte in den USA (Boston, New York, Chicago, Portland, Washington, Charlotte, Greensboro …), in Kanada (Toronto, Vancouver …), Italien, Polen, Ungarn, der Türkei, Russland, Moldawien, Slowenien, Serbien, Montenegro, Bosnien teilgenommen und eine grosse Fangemeinde gewonnen. Sie gaben Meisterkurse und Lehrkonzerte für klassische und Jazz-Gitarre für Studenten in Europa und in den USA.

“Trio Balkan Strings Hingabe an die Musik des Balkan und Mitteleuropa ist inspirierend. Die Interpretationen dieser Musik auf Gitarre sind wunderbar. Wirklich gut!” John McLaughlin
 

Freitag, 6. Juli 2018

Markus Gottschlich Trio

The Florida based pianist presents his exciting new Trio project, which utilizes and re-interprets 'everyday sounds' captured during a 2- year period in 5 countries. These familiar 'sounds' and 'noises' are at the core of Gottschlich's compositions and become a springboard for the Trio's improvisations.
Beginn: 20:30
Eintritt: 25  
 
Markus Gottschlich, currently living in Miami, is a Steinway Artist, former Artistic Director of the Miami Beach Jazz Festival and founder of Jazz Academy Miami (JAM). He has toured the US, Asia and Europe and recorded with several Grammy and Latin Grammy Award winning artists.
 

Samstag, 7. Juli 2018

Beto Dourah and Band - Brasilien Kooperation mit Jazzfest Wien

Beto Dourah wurde in Rio de Janeiro, Brasilien geboren und gehört zu den Talenten der neuen Generation von Sängern und Komponisten des Musikgenre „MPB - Musica Popular Brasileira“. Musikalisch beeinflusst wurde er vor allem von Milton Nascimento, Lo Borges und Tavinho Moura. Eine Zusammenarbeit mit Jorge Vercilio und der Sängerin Ive stellen wichtige Stationen in seiner Laufbahn dar. Weiters komponierte er die Musik zum Film „Entreturnos“ des Regisseurs Edson Ferreira. Mit seiner CD „Lado Zen“ gewann er den Preis „Renato Russo“ (SECULT/GDF). Die im Mai 2013 erschienene DVD mit dem Titel „Deixa o coração falar“ erhielt eine exzellente Kritik seitens des Sängers und Komponisten Ivan Lins, mit dem er nun auch gemeinsam an seiner neuen CD arbeitet.
Im Rahmen seiner Europareise wird er mit dem in Österreich lebenden Sänger, Komponisten und Percussionisten Edison Tadeu (Percussionist von SUPERMAX) zusammenarbeiten und ein Programm mit sowohl Eigenkompositionen als auch bekannten Stücken von Künstlern wie Tom Jobim, Djavan, Jorge Ben Gaetano Veloso u. v. m. präsentieren.
Beginn: 20:30
Eintritt: 20  
 
 

Sonntag, 8. Juli 2018

SON DEL NENE Hauptrolle in Wim Wenders "Sons of Cuba)

Kooperation mit Jazzfest Wien

*El Nene,*mit bürgerlichem Namen Pedro Lugo Martinez, glänzt mit seinem ungemein kraftvollen und melancholischen Gesang. Auf der Bühne wirkt er wie eine jüngere Version des weltberühmten Ibrahim Ferrer (Buena Vista Social Club), dem er nicht nur optisch zum Verwechseln ähnlich sieht. Von den "alten Herren" hat er gelernt wie man den Son Cubano* authentisch singt. Und zwar so überzeugend, dass er mit seiner Gruppe "Los Jovenes del Son" sogar einen Latin Grammy gewonnen hat. In Wim Wenders Kinofilm "Musica Cubana - The Sons of Buena Vista" spielte El Nene eine der Hauptrollen in den eindrucksvollen, musikalischen Passagen.
Beginn: 20:30
Eintritt: 30  
 
Auf seinem letzten Tonträger "Lagrimas de Amor" ("Tränen der Liebe") zeigt er die ganze Bandbreite seines Könnes: mit dem Klassiker
"Fiebre de ti" seine sentimentale, mit "Felize recuerdo" seine feurige, kubanische Seite. Ebenso vielseitig wie seine Scheibe ist
seinLiveprogramm: abwechslungsreich, mitreisend und spannend! Mal melancholisch und leise, mal überschäumend vor Lebensfreude und stimmgewaltig!
Mit seiner siebenköpfigen Band SON DEL NENE sorgt er in Europa immer wieder für große Begeisterung. Für alle die den traditionellen Son Cubano lieben und ein Stück authentisches Kuba erleben wollen, ist dieser Ausnahmesänger ein Muss. "Da bleibt wahrlich kein Bein auf dem Boden. Man kann dieser Musik einfach nicht widerstehen."
El Nene / Gesang
Gegory Lopez / Trompete, Gesang
Deivys Berroa / Bass, Gesang
Armando Lahullier / Tres Cubano, Gesang Eduardo Acosta / Gitarre,
Gesang Rigoberto Gonzalez / Percussion Yoendry Ferrer / Congas,Gesang
 

Cookie-Zustimmung widerrufen

K