Reigen
1140 Wien, Hadikgasse 62
Tel.: +43 (0)1 89 40 094
kulturverein@reigen.at
www.reigen.at

Mittwoch, 17. Oktober 2018

Flat Earth Society CD “UNTITELED#0” release tour

Flat Earth Society (FES), founded in 1999 by composer/clarinettist Peter Vermeersch, is and remains Belgium’s most original and most daring ‘big band’. Not in the traditional sense of the word, but simply because it consists of fifteen musicians. Although the word ‘eclectic’ gives them the creeps, it is difficult to describe their exuberant music any other way.
FES, who dares to flirt with other disciplines as theatre and film and owns the ability to seduce a number of different audiences, from more select jazz listeners to a wild young rock public, is at its best live on stage.
In the past they worked with various guest musicians: Uri Caine, Toots Thielemans, Mike Patton (Faith No More, Fantômas), Jimi Tenor, John Watts (Fischer-Z) and Ernst Reijseger.Mike Patton contacted FES in 2004, to report how much he was impressed by the band’s music.Patton invited FES as support act for his European tour with Fantômas.Patton, impressed by the enthusiasm, decided on a selection of FES material and released, FES-ISMS in 2004 on his label IPECAC Records, a compilation of 19 songs from the six first FES cd’s, an introduction to the FES repertoire for the overseas audience, as it were.Mike Patton said about the album: “It’s really unique and engaging stuff. It’s going to blow people’s minds.”
Beginn: 20:30
Eintritt: 25  
 
Recordings of the ever-growing FES repertoire are long overdue so the band is catching up with the release of their twentieth album, the double album UNTITLED #0. In 2017, the band repeatedly besieged the VRT studios in Brussels to eventually record eighteen pieces.
Oz Fritz was asked for the mixing and mastering of this album, known for his work with Tom Waits, Bill Laswell, John Zorn, Herbie Hancock, Ornette Coleman, Iggy Pop, Bob Marley and many others.
Flat Earth Society - The most unreliable music since 1999.
Peter Vermeersch - bass(clarinet)
Martí Melà - bass(clarinet)
Benjamin Boutreur - alto sax
Michel Mast - tenor sax
Bruno Vansina - baritone sax & flute
Bart Maris - trumpet
Thomas Mayade - trumpet
Peter Delannoye - trombone
Marc Meeuwissen - trombone
Berlinde Deman - tuba
Teun Verbruggen - drums
Kristof Roseeuw - double bass
Peter Vandenberghe - piano & keyboards
Pierre Vervloesem - guitar
Wim Segers - vibraphone
 

Donnerstag, 18. Oktober 2018

Layla Zoe - Gemini Tour

LAYLA ZOE: Die Gewinnerin des European Blues Award für BEST VOCALIST of 2016!
Wie ihre frühen Vorbilder – von Bob Dylan bis Muddy Waters – ist die kanadische Bandleaderin eine ausgezeichnete Songschreiberin, die bereits 2006 den vielversprechenden Compo 10 International Blues Songwriting-Wettbewerb gewann (Finland) und Anerkennung für ihre Alben wie das 2013 erschienene "The Lily" und Breaking Free (2016) in die Amerikanische Downbeat Magazine´s "Top Albums Of The Year" erhielt.
Beginn: 20:30
Eintritt: 25  
 
Unterwegs mit Ruf Records Blues Caravan (2016) sowie Jane Lee Hookers (2017) demonstriert sie, dass sie ohne Zweifel eine der besten Bluesrock-Sängerinnen ist. In 2018 wird sie das Beste aus Ihrem bisherigen Repertoire und der aktuelle Scheibe Breaking Free sowie ihr kommendes neues Album präsentieren!
Die Albumtour wäre ein Band Konzert mit ihrem Akustik Duo als „acoustic opener Set“: ein Kompletter Abend mit der atemberaubenden Stimme von LAYLA ZOE. Der Zuschauer kann das Beste aus Bluesrock, Bluesfolk, schnelle und langsame Nummern, sowie neues Material erwarten.
 

Freitag, 19. Oktober 2018

Soul Impact

SOUL IMPACT, die 10 Mann-Cover-Band rund um Bandleader Gottfried Heger gibt sich wieder ein Stell-dich-ein im REIGEN LIVE. Die Band, die nur wenige Tage im Jahr zusammenkommt um rockigen Sound in Perfektion zu präsentieren, entführt Sie wieder in Welt des Rock, Blues, Funk und Soul.
Mit Coverversionen der besten Songs aus 40 Jahren Musikgeschehen werden Sie wieder einen unvergesslichen Abend erleben.
Beginn: 20:30
Eintritt: 25  
 
Lead Vocal: Gottfried Heger
Vocal und backing Vocal: Gitti Guggenbichler, Sylvia Masana
Gitarre: Robert Baum
Bass: Roland Mach
Schlagzeug: Hermann Aigner
Keyboards: Georg Adam
Trompete: Martin Fischer
Posaune: Markus Hoffmann
Saxophon: Lorenz Spritzendorfer
 

Samstag, 20. Oktober 2018

Alicios Theluji & Cloud Tissa (backed by Live Band)

MOVING ON CONCERT
LIVE:
Alicios
Deejay Limbo
Cloud Tissa
(backed by House of Riddim Band)

Dj line up: Simplicity Sound, Dj Willy, Jah Elevator, Ibra Warrior
Beginn: 20:30
Eintritt: 15  
 
 

Sonntag, 21. Oktober 2018

Hundred Seventy Split

Die Spatzen pfeifen es von den Dächern: Bassist und Gründungsmitglied Leo Lyons sowie Sänger/Gitarrist Joe Gooch haben „Ten Years After“ verlassen. Die beiden Musiker werden sich, zusammen mit Drummer Damon Sawyer, in Zukunft voll auf ihre 2010 gegründete Band HUNDRED SEVENTY SPLIT konzentrieren, die zunächst als Sideproject dazu gedacht war, "gute Rockmusik zu spielen, die über die TYA-Schublade hinaus geht" und mit der Leo, Joe und Damon bereits 2010 das Debütalbum "The World Won't Stop" veröffentlicht haben.
2014 war ein Neubeginn für das spannende, energiegeladene Blues / Rock Power-Trio HUNDERED SEVENTY SPLIT. Mit ihrem neuen
Album, schlicht "HSS" betitelt, touren sie durch Europa.
Beginn: 20:30
Eintritt: 25  
 
Und um es vorweg zu nehmen: Ja. Das Set bei den Shows von HUNDRED SEVENTY SPLIT beinhaltet neben den neuen HSS-Songs auch einige Klassiker von "Ten Years After", womit die Band auch viele neue Fans gewonnen hat. Für diese ist das letztlich auch eine Zeitreise – mit Leo Lyons steht schließlich ein musikalisches Urgestein auf der Bühne. 1962 trat er gemeinsam mit Alvin Lee mit ihrer damaligen Band „The Jaybirds“ im legendären Hamburger Star Club auf
– eine Woche nach den Beatles! Die beiden blieben in der Hansestadt, spielten mit Tony Sheridan. Wie die „Fab Four“ kehrten die
„Jaybirds“ später nach England zurück. 1967 folgte die Umbenennung in „Ten Years After“, das Debut-Album hörte Bill Graham, Besitzer des Fillmore West und East. Der holte sie sofort nach San Francisco. Nach Auftritten u.a. beim Newport Jazz Festival (!) dann Woodstock – 10 Minuten „I’m Goin’ Home“ auf dem Woodstock-Album. Das bleibt für immer.
Gooch wurde 2003 statt Alvin Lee Gitarrist und Sänger von Ten Years After. Die Musik eines Robert Johnsons, Stephane Grapellis und John Mayalls, die Favourits seiner Eltern, prägte ihn. Mit 13 fing er mit dem Gitarre spielen an, hörte Hendrix, Clapton, Page. Alles klar? Sawyer saß mit 11 zum ersten Mal an einem richtigen Schlagzeug, mit 13 damit auf einer Bühne, studierte dann Jazz-Drums, trommelte mit 18 in Tour-Orchestern quer durch die Staaten. 2000 übersiedelte er nach Brasilien, nahm dort
seine erste CD auf, geprägt von Blues, Funk und Latin. Zurück in den USA gründete er eineSchlagzeug-Schule, ein Studio und spielte immer wieder in Bands, unter anderem bei Bill Wymans „Rhythm Kings“.
 

Montag, 22. Oktober 2018

BUDDY MacDONALD/BEN MILLER/IONA FYFE 11th „SCOTTISH COLOURS”

11th „SCOTTISH COLOURS”
Die elfte Auflage unserer „Schotten-Tour” legt diesmal Augenmerk auf den Beginn von bestimmt großen Karrieren zweier junger Ensembles. Zum einen ist das die sehr junge schottischen Sängerin IONA FYFE, zum anderen BEN & ANITA aus Cape Breton.Stimme & und Stimmung gibt es zur Eröffnung des Abends mit dem legendären BUDDY MacDONALD, ebenfalls aus dem kanadischen Cape Breton.
Beginn: 20:30
Eintritt: 25  
 
BUDDY MacDONALD(Cape Breton)

BEN MILLER&ANITA MacDONALD(Cape Breton)

IONA FYFE BAND (Scot)
 

Donnerstag, 25. Oktober 2018

Brian AUGER's OBLIVION EXPRESS feat. ALEX LIGERTWOOD THE ANTHOLOGY TOUR

'Back To The Beginning'

Brian Auger, 'The Godfather of Acid Jazz' und Alex Ligertwood, die Stimme von Santana!
Es ist Funk, es ist Jazz, es ist Fusion, es ist Rock...es ist alles... und es ist unglaublich beeindruckend!!!
Brian Auger ist einer der profiliertesten Jazz- und Rock-Keyboarder der Gegenwart. Für seine millionen Fans ist der einzigartige Sound, der seine Wurzeln im Jazz, Rock, Soul und Funk hat, ein unverkennbares Markenzeichen des berühmten Hammond - und Keyboard -Spielers.
Beginn: 20:30
Eintritt: 35  
 
Mit über 20 Alben und langjähriger Zusammenarbeit mit RCA und Warner Bros., brachte es Brian Auger zu Grammy Nominierungen, 10 Top 100 Platzierungen in den US Billboard Charts, einer #1 Single und nicht zuletzt den Titel als "Godfather of Acid Jazz". In seinen Projekten spielte er unter anderem mit Eric Burdon, Rod Stewart, Long John Baldry, Julie Driscoll und sogar Jimi Hendrix. Außerdem ist er auf Platten von Künstlern wie the Yardbirds, Eric Clapton, Van Morrison, Eric Burdon und Down to the Bone zu hören.
2001: GRAMMY NOMINATION FOR "BEST CONTEMPORARY JAZZ ALBUM"
2007: 'CERTIFICATE OF SPECIAL CONGRESSIONAL RECOGNITION'
FROM THE US HOUSE OF REPRESENTATIVES
2013: 'WALK OF FAME' Wien
2014: 'HAMMOND HALL OF FAME' USA
2014: 'HUNGARIAN HALL OF FAME' Budapest
Alex Ligertwood's Stimme ist der ganzen Welt als Stimme von Santana bekannt! 16 Jahre tourte der schottische Rocksänger mit Carlos Santana und spielte mehrere Alben mit ihm ein (die allesamt Top-40 Hits wurden). Bereits davor, in den 60ern, spielte Alex Ligertwood mit Jeff Beck und Maggie Bell in deren Band und schon in den 70ern für mehrere Jahre mit Brian Auger's Oblivion Express!!!
 

Freitag, 26. Oktober 2018

STILL SHINE feat. Helmut Bibl und STONES PURE

'Back To The Beginning'

Stones zum hausgebrauch, fetzig, erdig, ehrlich, rau...
die Originale sind schlicht nicht mehr leistbar...
seit nunmehr dreissig Jahren und mehrfach wechselnder Besetzung “am Markt”...
Die zeitlos gute Musik der „Rolling Stones“ ist Generationen verbindend, ebenso die Besetzung von „Stones Pure“- 333 Lebensjahre gemeinsam auf der Bühne...Nicht nur optisch aufgehübscht werden die sieben Jungs durch die frech-frische Gesangsverstärkung von Danii, ein angenehmer Extrabonus für’s Auge.
Beginn: 20:30
Eintritt: 20  
 
STILL SHINE, gegründet 2011 gilt heute als DAS Blues - Rock Powertrio in Österreich. Still Shine nimmt vorhandene Songs als Grundlage und versieht sie mit einem neuen bluesrockigem Anstrich. Robert Baum/ Gitarre und Gesang, Martin Mondl/ Bass und Robert Bertl Baumgartner/ Drums stehen für intensiven, clever arrangierten und live umwerfenden Bluesrock!

...bei STILL SHINE wirds einen "STARGAST" geben...: HELMUT BIBL... an der gitarre...
 

Samstag, 27. Oktober 2018

ROYAL GUITAR CLUB

Virtuosität auf 25 Saiten:
Man sagt, Musik entführt die Menschen in andere Welten, in die Vergangenheit, zu ihren schönsten Erinnerungen...Auf genau diese ganz besondere Reise geht der ROYAL GUITAR CLUB mit seinen Zuhörern.
Die vier Musiker präsentieren hochwertige Eigenkompositionen, Instrumentals sowie Interpretationen bekannter Songs auf höchstem Niveau. Eine musikalische Verbeugung vor so unterschiedlichen Musikern und Songwritern wie Gary Moore, Marc Cohn, oder auch Al Di Meola und Paco de Lucia.
Beginn: 20:30
Eintritt: 20  
 
Mit einer enormen Stilvielfalt gelingt es den Herren aus Deutschland und Österreich, ihr Publikum auf eine Entdeckungsreise aus altbekannten und neu komponierten Melodien und Arrangements mitzunehmen. Egal ob Bluesfeeling, Flamencorhythmus oder Jazzsolo - hier wird viel Herzblut in jede Note gesteckt und in einem unverwechselbaren Stil verewigt.
 

Montag, 29. Oktober 2018

Tony MacAlpine

Tony MacAlpine is widely known as a guitar virtuoso who is just as skilled on the keys. Edge of Insanity, one of his twelve solo albums, is still considered as one of the top ten shred guitar albums of all time. Aside from his solo work, Tony has also been part of several rock supergroups including Planet X with Derek Sherinian and Virgil Donati, PSMS (Portnoy/Sheehan/MacAlpine/Sherinian), as well as the Grammy nominated CAB with bassist Bunny Brunel and drummer Dennis Chambers. MacAlpine also spent seven years playing guitar and keys in Steve Vai‘s touring band.
Beginn: 20:30
Eintritt: 25  
 
Following a battle with cancer which sidelined the guitarist for much of 2015 and 2016, Tony returns a clean bill of health, and his new album Death of Roses, out September 1, 2017, with a North American tour in September and October.
 

Dienstag, 30. Oktober 2018

Popa Chubby

Popa Chubby, mit bürgerlichem Namen Ted Horowitz, ist ein waschechter Sohn des Big Apple. Er wurde 1960 in der Bronx geboren und wuchs in einer Gegend auf, die durch Robert De Niro’s berühmten Film `A Bronx Tale` bekannt wurde. In seiner Kindheit hörte er die frühen Sechziger Soul- und R&B-Hits auf der Juke Box, welche einen tiefen Eindruck bei ihm hinterließen. Bis zum heutigen Tag spiegeln sich die musikalischen Einflüsse von Otis Redding, Wilson Pickett, Aretha Franklin und Marvin Gaye in Popa’s Musik wieder.
Beginn: 20:30
Eintritt: 25  
 
Im Alter von 16 Jahren nahm er seine erste Gitarre in die Hand und legte sie nicht wieder ab. Er spielte sich die Finger blutig beim Versuch die Blues-Licks nachzuahmen, die er aus zweiter Hand von den Rockern kannte, die sie zum Besten gaben. In den späten Siebzigern wurde Popa von der Punk-Rock-Legende Richard Hell für eine Welttournee engagiert. Während der Achtziger Jahre befasste sich Popa mit verschiedenen Musikstilen, was ihm die Grundlage bot als Berufsmusiker zu überleben. Chubby wurde für eine weitere Welttournee engagiert und gebeten seinen blueslastigen Gitarrensound für Pierce Turner’s Album The Sky and The Ground einfließen zu lassen. Popa arbeitete mit Pierce Ende der 80er Jahre zusammen.
1990 wurde die Popa Chubby Band gegründet. Der Name ergab sich bei einer improvisierten Jam-Session mit Bernie Worell, einem der Gründungsmitglieder der Psychedelic-Rock- und R&B-Gruppe Parliament-Funkadelic.
Popa Chubby’s Musik wurde durch die Einflüsse von New York City geformt. Sein innovativer Stil verbindet den Blues mit Rock, Rap und Hip Hop. Mit seiner rasiermesserscharfen, beissenden Gitarre und seiner phänomenalen Fähigkeiten als Songwriter verbindet Popa Chubby künstlerisch die Wurzeln des Blues mit den modernen urbanen Elementen der heute angesagten Musik.
 

Dienstag, 6. November 2018

Jazz-Rock/Fusion Band b3 feat. Ron Spielman Neuen Album : "Get Up!"

"Akzentuierter Rock, Funk und etwas Blues - super gut!" (Concerto) * "Ein gelungenes Live-Erlebnis" (GoodTimes) * "Ein schönes Album voller jazziger Emotionen" (Jazz Podium)
b3 sind perfekt eingespieltes Fusion-Quartett, das mit seiner Performance jeden mitreißt. Hier kommen Rock-Popliebhaber und Jazzverrückte gleichermaßen auf ihre Kosten: Intelligente Songs mit starken Melodien treffen auf ausgetüftelte Arrangements und lebendige Spielfreude! Ende 2017 hat die Formation ihr drittes Album "Get Up! Live At The A-Trane“ veröffentlicht - und liefert damit ein eindrucksvolles Dokument ihrer ausgeprägten Live-Qualitäten.
Beginn: 20:30
Eintritt: 20  
 
Den Kern dieses perfekt eingespielten Fusion-Quartetts bilden zwei große „unbekannte Bekannte“ der Musikszene: Der Keyboarder, Komponist und Musikproduzent Andreas Hommelsheim und der Gitarrist und Sänger Ron Spielman. Ihre Namen sind nicht jedem ein Begriff, aber praktisch jeder hat schon in irgendeiner Form von ihnen gehört.
Ron Spielman (g, voc)
Christian Krauss (b)
Andreas Hommelsheim (Hammond B3, keys),
LutzHalfter (dr)
 

Mittwoch, 7. November 2018

Joe Louis Walker

Joe Louis Walker (* 25. Dezember 1949 in San Francisco, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Blues-Gitarrist.
Durch seine Eltern kam Walker schon als Kind mit dem Blues in Berührung. Mit 14 begann er, Gitarre zu spielen. Im Alter von 16 beschloss er, mit der Musik sein Geld zu verdienen.
Mike Bloomfield führte Walker in die Blues-Szene der Bay Area ein. In den 1960er Jahren spielte er mit Stars wie Steve Miller, Jimi Hendrix, Grateful Dead, Lightnin’ Hopkins, Magic Sam, Earl Hooker, Freddie King, John Lee Hooker, Muddy Waters, Fred McDowell und Lowell Fulson.
Beginn: 20:30
Eintritt: 25  
 
Ausgebrannt zog sich Walker 1975 für zehn Jahre vom Blues zurück und sang beim Gospel-Quartett The Spiritual Corinthians, mit dem er 1980 das Album God Will Provide aufnahm.
1985 kehrte er zum Blues zurück, doch blieb der Einfluss der Gospel-Musik fortan stets zu spüren. Er gründete in San Francisco die „Bosstalkers“. Sein vielbeachtetes erstes Album Cold Is the Night, das mit dem Prix Big Bill Broonzy ausgezeichnet wurde, erschien 1986, mehrere folgten.
Walker gewann zahlreiche Auszeichnungen, darunter mehrere Handy Awards. (Wikipedia)
 

Donnerstag, 8. November 2018

Nacht der Gitarren mit: Luca Stricagnoli, Antoine Boyer, Cenk Erdogan und Samuelito

.NACHT DER GITARREN mit vier faszinierenden Gitarrenvirtuosen; der italienische Virtuose Luca Stricagnoli, der Gypsy Jazz Gitarist Antoine Boyer, der türkische Gitarist & Komponist Cenk Erdogan (fretless guitar) und Flamenco Wunderkind Samuelito aus die Schweiz.
NACHT DER GITARREN versammelt die weltbesten Akustikgitarristen für Performances ihrer neusten Original-Kompositionen und zum musikalischen Austausch im Rahmen eines Konzertabends. Zu jeder Tour präsentiert Brian Gore eine neue Riege von Gitarren-Koryphäen, um diesen sehr speziellen Abend mit Solo, Duett und Quartett Performances mit zu gestalten und die Virtuosität und Vielfalt innerhalb der Akustikgitarren-Welt herauszustellen.
Für die anstehende Europa Tour im Oktober/November 2018 konnte Nacht der Gitarren Erfinder Brian Gore vier der besten Akustikgitarristen Europas verpflichten.
Beginn: 20:30
Eintritt: 25  
 
Night of the Guitars oder in Deutschland und Europa auch NACHT DER GITARREN genannt, begründet sich, wie der Name schon sagt, auf Brian Gores "International Guitar Night" – das erste Gitarrenfestival on Tour in Nordamerika und in UK. Seit diese Veranstaltung im Jahre 1995 in der California Bay Area in einem umgebauten Waschsalon zum ersten Mal stattgefunden hat, haben bei der Show immer die weltbesten Gitarristen gespielt. Von Anfang an hat das Publikum die angenehme, lockere Atmosphäre geschätzt. Den Künstlern hat daran sehr gefallen, ihre gegenseitige Wertschätzung zum Ausdruck zu bringen und lieber zusammen als gegeneinander zu spielen. Diese einzigartige Erfindung der “guitar positivity”, welche dieses Forum bietet, hat dazu beigetragen die Show zur erfolgreichsten Gitarren-Show ihrer Art zu machen.
 

Freitag, 9. November 2018

Jeremy Rose Quartet feat. Kurt Rosenwinkel

Nicht umsonst wird Jeremy Rose als einer der führenden Saxophonisten Australiens gehandelt. Sein Spiel und seine Musik wird Länder- und Genregrenzen überschreitend gefeiert, gelobt und mit Preisen belohnt. Touren durch die ganze Welt und mit großartigen Musikern, wie zum Beispiel Lionel Loueke oder Kurt Rosenwinkel, haben nicht umsonst für Aufsehen erregt. Letzterer ist nun auch fester Bestandteil des Jeremy Rose Quintetts. Roses Musik nimmt einen mit auf eine Reise durch die Kulturen, durch die Welt und Beziehungen. Musik die berührt, mitnimmt und träumen lässt.
Beginn: 20:30
Eintritt: 25  
 
I have always been intrigued, amazed, challenged and – to be frank – totally gassed by his restless artistic nature and his consistently questing music, both as a composer and as a soloist.
australianjazz.net
 

Samstag, 10. November 2018

Gerry McAvoys`s - Band of Friends Celebrating the music of RORY GALLAGHER

Keiner kommt dem Sound und dem Spirit von RORY GALLAGHER näher, als die BAND OF FRIENDS. Kein Wunder, denn es handelt sich hier um die Backing - Band des Meisters, die mit Marcel Scherpenzeel jemanden in ihren Reihen haben, der an Qualität und Charisma dem Original zum verwechseln ähnlich ist.
Beginn: 20:30
Eintritt: 25  
 
Marcel Scherpenzeel: Vocals, Guitar

Gerry McAvoy: Bass

Ted McKenna: Drums
 

Sonntag, 11. November 2018

JED THOMAS Band

Jed Thomas aus Yorkshire (UK) spielt einen einzigartigen, unverkennbaren und großartigen Blues-Rock-Stil den er live seit vielen Jahren mit Größen wie Joe Bonamassa, Rory Gallagher Band, Buddy Guy und Nine Below Zero zelebriert. Sein Blues-Gitarrenspiel ist eine Mischung aus klassischem Delta-Style, slide-guitar und Electric Blues. 2013 wurde sein Album „It’s about bloody time“ weltweit von den Kritikern gelobt und von den Radiosendern ausgiebig gespielt. Die darauf folgende Europa-Tournee war ausverkauft und sorgte allerorts für großes Hallo. Jed und seine hochkarätige Band sind auch 2018 und 2019 mit neuem Album in ganz Deutschland und Österreich unterwegs. Jed Thomas - ein echtes Blues-Schmankerl das live seine Magie voll entfaltet, im kleinsten Club genauso wie auf dem größten Festival.
Beginn: 20:30
Eintritt: 20  
 
O-Töne von Kollegen und Presse:
„Really loved your slide playing“ (Joe Bonamassa)
“We really like the direction you are going in” (Rory Gallagher Band)
“Keep playin’ the blues son…” (Buddy Guy)
„Jed Thomas verwandelt den Auftrittsort in die Kirche des Blues“
(Mittelbayerische Zeitung)
“Großartiges Album, große Stilvielfalt” (Blues Matters Magazin)
„Exzellentes Album, Jed hat seinen eigenen, einzigartigen Style“
(Blues Magazine Netherlands)
 

Dienstag, 13. November 2018

Sugaray Rayford Band

Der in Texas geborene Caron "Sugaray" Rayford begann seine musikalische Karriere im zarten Alter von 7 Jahren in der Kirche seiner Gemeinde in Texas! Dort, stark beeinflusst durch den Gospel, erlernte er das Singen und das Schlagzeugspielen.
Als Jugendlicher beschloss er dann nach Kalifornien zu ziehen um dort seine musikalische Karriere anzukurbeln. Schnell fasste er dort zuerst in San Diego Fuß und erspielte sich nach recht kurzer Zeit einen hervorragenden Ruf als Sänger und Entertainer.
Dann zog es ihn nach Los Angeles wo er dann im Jahre 2011 den Produzenten / Labelchef Randy Chortkoff (Deltagroove Records) kennenlernte und Mitglied der Mannish Boys wurde auf deren CD "Double Dynamite" Sugaray Rayford 9 Titel singt. Diese CD gewann im Jahre 2013 den Blues Music Award in der Kategorie "Best Traditional Blues Album". Dies brachte den Mannish Boys und auch Sugaray Rayford auch endlich die internationale Anerkennung.
Beginn: 20:30
Eintritt: 25  
 
Danach wurde es endlich Zeit für die Sugaray Rayford Band! Einer 8 köpfigen Band um den charismatischen Sänger die an Intensität kaum zu überbieten ist. Die Mitglieder, allesamt Profis der Szene in Los Angeles, zählen um Besten was Kalifornien zu bieten hat! Es folgen Aufnahmen für die erste Solo CD "Blind Alley" die noch in Eigenregie veröffentlicht wird, gefolgt von "Dangerous" die dann auf Deltagroove veröffentlich wird, produziert von Randy Chortkoff.
Die aktuelle CD "Southside" wurde von Sugaray Rayford produziert und erschien 2015 auf NimroySue Records, seinem eigenen Label. 9 eigene Titel aus der Feder von Sugaray Rayford und Ralph Carter , dem Bassisten der Band. 2015 wurde Sugaray Rayford bei den Blues Music Awards in den Kategorien "B.B. King Entertainer of the Year" und "Best Male Voice" nominiert.
"When Sugaray belts out a song, you not only hear it, you FEEL it"!!!!
"Sugaray is a first-rate blues artist with a deep-running, church honed soulfulness"
Living Blues Magazine
"Sugaray Rayford is a revelation as he powerfully moans the blues…."
 

Mittwoch, 14. November 2018

Vinnie Moore Band (UFO) support band: Bad As

Vinnie Moore fing mit 12 Jahren an, Gitarre zu spielen und trat drei Jahre später seiner ersten Band bei. Entdeckt wurde er von Mike Varney, dem Gründer und Produzent der Plattenfirma Shrapnel Records, der ihn in der Kolumne "Spotlight" des Magazins Guitar Player positiv erwähnte. Dieses Ereignis führte zu einem Vertrag mit Pepsi für einen Werbespot. Seit der Veröffentlichung seines Debüt-Albums Mind's Eye 1986 ging seine Karriere steil bergauf.
Beginn: 20:30
Eintritt: 25  
 
Neben seinem Soloprojekt spielte Moore auch auf dem Vicious-Rumors-Album Soldiers of the Nightvon 1985, auf dem Alice-Cooper-Album Hey Stoopidvon 1991 und auf dem 1994 erschienenen Deep-Purple-Tribute-Album Smoke on the Water. 2004 spielte er zudem als Gastmusiker auf dem Album Rhythm of Time des Dream-Theater-Keyboarders Jordan Rudess sowie ein paar Jahre später als Studiogitarrist auf dem Album D.E.V.O.L.U.T.I.O.N.der deutschen Thrash Metal-Band Destruction, wobei erwähnenswert ist, dass die musikalische Beziehung zwischen Destruction-Bandleader Schmier und Moore auf der Frankfurter Musikmesse hergestellt wurde. Hot Licks Productionsveröffentlichte außerdem zwei Gitarren-Lehrvideos von Moore: Advanced Lead Guitar Techniques (1987) und Speed, Accuracy, & Articulation (1989).
Seit 2003 ist Vinnie Moore Gitarrist von UFO, wo er den abermals ausgestiegenen Michael Schenkerersetzt. Moore wirkte dort an den Alben You Are Herevon 2004 sowie dem 2006 erschienenen The Monkey Puzzle mit und unternahm mit der Band in der Folgezeit mehrere (Welt-)Tourneen, auf der 2005 in Wilhelmshaven der Livemitschnitt Showtimeentstand. 2009 spielte er das Album The Visitorsowie 2012 Seven Deadly ein.
 

Donnerstag, 15. November 2018

Jackie Bristow

In Neuseeland geboren, in ihrer früheren Heimat Australien verwurzelt und nun in den Vereinigten Staaten (Nashville TN) mitsamt Gitarre, Koffer und Songs angekommen, reist Jackie zwar mit leichtem Gepäck – fährt dabei in musikalischer Hinsicht aber gewichtiges Geschütz auf.Ihr 2016 erschienenes viertes Studioalbum „Shot of Gold“, begeisterte die Kritiker und erzielte in Neuseeland sogar Charterfolge.
Beginn: 20:30
Eintritt: 20  
 
Nicht umsonst hatte Jackie Bristow bereits die Ehre mit vielen große Namen die Bühne zu teilen. Z.B. mit Herbert Grönemeyer, Marc Cohn, Art Garfunkel, John Oates, John Waite, Bettye Lavette, B.J. Thomas, Joe Ely, Marcia Ball, Charlie Robison, Rick Springfield, Bob Schneider, Jimmy Lafave, Euge Groove, Ruthie Foster, Howard Jones, Phoebe Snow, Daniel Lanois, Madeline Peryoux, Jimmy Webb, Paul Williams und Shawn Mullins. Außerdem begleitete Jackie mehrfach den Gitarrenvirtuosen Tommy Emmanuel auf seinen ausgedehnten Tourneen als Support-Act. Sie spielten 2011, 2015 und 2016 vor ausverkauften Konzerthäusern in ganz USA.
Im Vorprogramm von US Star Bonnie Raitt in Neuseeland auf deren 2013er „Slipstream“-Tournee zu spielen war für Jackie ein wahr gewordener Traum. Jackie wurde 2017 erneut eingeladen, um für Bonnie Raitt die „Dig in Deep“-Tour zu eröffnen. Zudem spielte sie in USA 2017 für Foreigner und 2016 für die Steve Miller Band die Eröffnungskonzerte.
 

Freitag, 16. November 2018

Roots Music From Southern Africa 2018

Celebrating 100 years of Nelson Mandela

Einige Menschen behaupten, Afrika ist die Wiege der Menschheit und einige behaupten, Afrika ist dort, wo alles begann. Afrika – im speziellen Zentral- und Westafrika, wird gemeinhin in der Wissenschaft als der Ursprung der Menschheit bezeichnet.
Dementsprechend werden Sie zustimmen, wenn wir sagen – in Afrika begann die Musik! Wie allgemein bekannt ist, ist Afrika kein Land, sondern ein Kontinent. Jedes einzelne Land in Afrika hat seine eigenständige musikalische Tradition, die leider in Europa noch nicht
ansatzweise bekannt ist.
Beginn: 20:30
Eintritt: 20  
 
Nur selten werden hier Namen genannt wie Isicathamiya, Mbaqanga, Kwela, Highlife, Soukous, Bikutsi, Benga, Taarab, um nur einige musikalische Grössen zu nennen. Viele dieser Musikstile waren wichtige Einflussfaktoren für verschiedenste Musik Style wie Blues, Jazz, Funk.. All diese Richtungen haben sich von verschiedensten Afrikanischen Rhythmen und Sounds inspirieren lassen. Musik war immer schon ein vereinender Faktor überall auf der Welt, der Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen, Rassen, Ethnien und Traditionen zusammenbringt. Durch Musik verstehen die Menschen andere Kulturen zu verstehen und zu respektieren

SHISHANI & THE NAMIBIAN TALES (NAMIBIA/NIEDERLANDE) "KALAHARI ENCOUNTERS"
Josephine Mosuma and New Look Musica Band (Congo)
Die Chornissen (Austria)
 

Samstag, 17. November 2018

Point 7

Endlich sind wir wieder zurück auf der großen Bühne mit einer bunten Mischung aus Rock, Blues & Soul und Austro-Pop, Cover Versions made by Point7 aus den letzten 30 Jahren!
So wird für jeden Geschmack etwas dabei sein, ganz unter dem Motto: Let’s rock and have fun!
Beginn: 20:30
Eintritt: 20  
 
Gabi Fuchs: Vocal, Guitar, Keyboard, Sax

Christian Richter: Vocal, Guitar, Perc.

Martin Vörös: Drums

Peter Fuchs: Bass, Cajon

Wolfgang Haidvogl: Vocal, Guitar, Harp

+ Special Guests
 

Sonntag, 18. November 2018

Lovely Quinces (Cro)

Dunja Ercegovic released her first songs to public in late 2012 under the name Lovely Quinces. "Wrong house" started a huge buzz in Croatia in February 2013., and many shows soon followed. She played her first show in March 2013 and then 35 shows in total during 2013. Her songs so far have over 400,000 views combined on Youtube, an amazing number for young artist in this small Eastern European region. ?
Beginn: 20:30
Eintritt: 18  
 
Her first EP "No room for us" was released in September 2013 (5 songs) to rave reviews in the region and was named record of the year by the poll of 20 most important Croatian music critics. She supported Kurt Vile & The Violators, Omar Torrez, Tame Impala, Morcheeba, Robert Plant, Giant Sand and many others in the past 3 years. She played at SXSW, Canadian Music Week, Indie Week Toronto, Waves Vienna and Bratislava, and many other festivals and conferences.
June 2015. Saw the release of “Meet me in Moscow part1”, first part of a debut full length album that is expected later in the year. She toured with both Giant Sand and Thurston Moore Band all over Europe in the spring of 2015., including a stop at Primavera festival in Barcelona.
Lovely Quinces is finishing work on the second part of Meet me in Moscow release, and will be touring throughout Europe in the second part of 2016. And early 2017.
 

Dienstag, 20. November 2018

Femi Temowo Quartet

A Nigerian-born British jazz guitarist, musical director, producer and broadcaster described by Time Out magazine as "one of Europe's finest and most sought after guitarists and close collaborator with Amy Winehouse.
He was nominated for the Best Jazz Act MOBO Award (2012). ?Femi’s slick and melodic guitar sound has earned him a place beside many great musicians and artists from across many genres, having played with the likes of – George Benson, Dee Dee Bridgewater, Courtney Pine, The Roots, Omar, Roachford, Amy Winehouse, Jason Rebello, Eska Mtungwazi, Soweto Kinch, Terri Walker, Jean Toussaint, Don Blackman, Michal Urbaniak and many more.
Beginn: 20:30
Eintritt: 25  
 
 

Donnerstag, 22. November 2018

Willy Nachdenklich - "Nachdenkliche Sprüche mit Bilder"

„Shakespeare oder Willy, das ist hier 1 Frage“

Was ursprünglich aus Langeweile entstand, entwickelte sich zu einem deutschlandweiten Internetphänomen.
Willy Nachdenklichs Facebook-Seite »Nachdenkliche Sprüche mit Bilder« begeistert mittlerweile über 350.000 Follower mit parodierten Sinnsprüchen, die vor Rechtschreibfehlern nur so strotzen.
»I bims« wurde von Langenscheidt zum Jugendwort des Jahres 2017 gewählt. Mit seinem Debüt »1 gutes Buch vong Humor her« eroberte die Online-Kult-Figur nach dem Internet auch die Bücherregale. Im Anschluss daran ging Willy Nachdenklich deutschlandweit auf Lesetour und begeisterte seine Fans auch offline mit verrückten Geschichten. Zum Start der neuen Tour (Winter 2018/2019) legt er nun sein zweites Buch „Shakespeare oder Willy, das ist hier 1 Frage“ vor, gefüllt mit 24 neuen Kurzgeschichten rund um die beliebten Charaktere seiner Facebook-Seite wie Gisela und Carlos oder Timmy und dessen Opa. Die Geschichten erstrecken sich von einem Eklat bei einer Ü-Ei Börse bis hin zu einer ziemlich abgedrehten Neuinterpretation von Jonah und der Wal.
Beginn: 20:30
Eintritt: 20  
 
 

Freitag, 23. November 2018

conXious – Die „Never Before - Never Again“ Reunion

conXious – Die „Never Before - Never Again“ Reunion
die Progressive Rock Band conXious hat Wien viele einzigartige Konzertabende verschafft. Sie brachte Legenden des Prog-Rock-Metal nach Wien und eröffnete diese denkwürdigen Musikereignisse mit ihrem erdigen und verspielten Gitarren-Rock. Bands wie Pain of Salvation, Arena, Spocks Beard, Subsignal, Circle II Circle, Sieges Even, Riverside, Leprous, Flower Kings, KRAAN… das sind nur einige der Bands mit denen conXious gemeinsam die Bühne teilte.
Beginn: 20:30
Eintritt: 20  
 
Musikalisch vielseitig, instrumental aufregend und lyrisch gefühlvoll und intelligent – so lässt sich conXious am besten beschreiben.
2005 brachte conXious ein ganz besonderes Album heraus: „Never before – Never Again“. In den internationalen Reviews wurde die CD hochgelobt: „zeitlos“, „geniales Spiel“, „zwingende Grooves“, „experimentell“, „abgefahren“ – das waren die Attribute mit denen die Fachpresse „Never before – Never Again“ beschrieb.
Es war sicher das prägnanteste Album von conXious mit einem unschlagbaren Lineup: Albert Leibel (voc), Victor Ezio Gabriel (b), Yoshi Strik (key), Michael Ghezzo (dr), Alexander Ghezzo (git).
Leider ging dieses Lineup kurz nach der Veröffentlichung jedoch auseinander. Nach mehr als 12 Jahren trafen sich die Musiker wieder und spürten sofort wieder das Feuer von damals. Sie beschlossen die Reunion – zumindest für einen besonderen Abend. Und so kehrt die Band noch einmal auf die Bühne des „Reigen“ zurück.
 

Samstag, 24. November 2018

SVETA KUNDISH & PATRICK FARRELL (IL/DE)

Abschlussgala 1 Klezmore Festival

„Motik’s Tonband“: In diesem Erzählkonzert wird mit künstlerischen Mitteln die Geschichte einer Familie erzählt, jener von SvetaKundish, die sich aus der Ukraine kommend in Israel ansiedelte. Die Eltern der Künstlerin entdeckten Tonbänder ihres Großvaters, die das jüdische Leben im StetlOwrutsch dokumentieren. Davon inspiriert erzählen Kundish und Patrick Farrell die Geschichte einer ukrainisch-jüdischen Familie, von Svetas Urgroßvater – Kantor in der Synagoge von Owrutsch – bis zu ihrem heutigen Leben als Musikerin und Kantorin. Damit Verwoben sind jiddische, hebräische, russische, ukrainische und italienische Lieder, die das Duo interpretiert oder von den wiedergefundenen Tonbandaufnahmen zu hören sind. Die Projektion alter Familienfotos vermittelt einen Einblick in das jüdische Leben in der Ukraine in der Sowjetunion und in die Erfahrungen der Emigration.
Beginn: 20:30
Eintritt: 27  
 
Seit 2003 sind die Nifty´s aktiv, haben seither drei Alben veröffentlicht, zuletzt „No. 3“ (2015). 2006 wurden sie mit dem Newcomer World Musik Preis ausgezeichnet, im Jahr darauf als „Ö1 Künstler des Jahres“ geehrt. Sich auf den künstlerischen Lorbeeren auszuruhen ist aber die Sache der Nifty´s nicht, gestartet als launige „Nu Klezmer“-Band schlägt ihr Sound längst und immer neue, erfrischende künstlerische Kapriolen. Unerschrocken spielen diese fünf großartigen Musiker mit Metal-, Polka- und Surf-Sounds, bleiben dabei aber immer unverkennbar Nifty´s.
Besetzung: Fabian Pollack: Gitarre Michael Bruckner: Gitarre Alexander Kranabetter: Trompete Dominik Grünbühel: Bass, MC Valentin Duit: Schlagzeug
Activesince 2003 thisexcellentfive-piece-band from Vienna releasedthreestunningalbumsandhasplayedtoenthusiasticaudience (andmedia!) from Vienna to New York. Their all instrumental music, rooted in Klezmer, yet open forMetal-, Polka- and Surf-Sounds, neverfailstoentertainandthrill!
 

Sonntag, 25. November 2018

GREEN JELLY Tour

Grammy nominated 90's cult band from Los Angeles GREEN JELLO, first visit to Europe since the 1993!

Wahnsinn! GREEN JELLY kommen seit ca 20 Jahren zum ersten mal wieder über den großen Teich und werden eine Show im Reigen spielen! Die Heavy, Punk Combo aus Hollywood haben 1993 den MTV Music Award für "three little Pigs" gewonnen und Millionen von Alben verkauft. Die Band kommt mit ihren verrückten Stage Outfits und neuem Album nun endlich auch zu uns. Wir freuen uns riesig :)
Als Support kommt NASTY RATZ. Nach großem Line Up Wechsel sind wir gespannt wie sich JAKE mit der neuen Band schlägt.
Beginn: 20:30
Eintritt: 25  
 
 

Dienstag, 27. November 2018

ANDY FRASCO & THE U.N.

PARTY-FUNK-SOUL-ROCK

Die kalifornischen Partygranaten ANDY FRASCO & THE U.N. sind ohne Zweifel eine der großartigsten Live-Bands dieser Zeit! Eine herausragende Rhythmus-Fraktion, nach vorne pumpende Bläser und ein wirbelnder Derwisch von Frontmann peitschen unermüdlich an und versetzen ihr Publikum, vom ersten Song an, in eine ekstatisch-euphorische Feier-Laune. Mit unbändiger Energie werden Elemente aus Funk, Soul, Rock, Reggae, Bluegrass, Country und Disco zu einem ganz eigenen "Party Blues" vermengt. Feel Good-Musik mit Ausflipp-Garantie. Atemberaubend, mitreißend und ansteckend!
Beginn: 20:30
Eintritt: 25  
 
 

Donnerstag, 29. November 2018

Maaike den Dunnen Band

Album Release Tour "INNER SPACE "

An album of remarkable depth and feeling by a terrific singer and a wonderful composer/arranger. Jim McNeely
Maaike den Dunnen sounds better than ever on this recording. Lovely original compositions, all beautifully sung and played.
Norma Winstone
A curly-haired, bold and original woman with an infectious energy. Dutch singer-composer Maaike den Dunnen makes jazz music accessible for everyone. Playful, yet with with integrity. Humor plays a big part.
After gaining international aknowledgement (a.o. Downbeat Magazine, North Sea Jazz Festival, European Jazz Orchestra), stunning reviews and touring 10 countries with her debut CD Arrival
Beginn: 20:30
Eintritt: 20  
 
Den Dunnen now introduces her new album Inner Space. An intimate journey through the imaginary world that lies within all of us. Her dreamy songs are sketching a metaphoric scenery, backed by a spacious musical landscape. The live tour brings in the dutch humor: quirky storytelling moves us through her songs.
As well as in her music, traditional and modern influences are combined in her international line-up. A serious talent backed by jazz industry veterans, featuring a.o. YC singer-pianist and Grammy nominee Dena DeRose.
Maaike den Dunnen voc

Thomas Kugi tenor and soprano saxophone

Dena DeRose piano, rhodes, synths

Milan Nikolic electric bass
 

Freitag, 30. November 2018

Mayito Rivera & Sons of Cuba Latin, Welt, Jazz, Funk

Der weltweit bekannteste kubanische Sänger! *Mario „Mayito“ Rivera ist ohne Zweifel einer der größten Sänger Kubas.Über 20 Jahre lang war er die markante Stimme und das Gesicht der erfolgreichen, kubanischen Band „Los Van Van“. Ob Son, Rumba, Afro oder Salsa, Bolero und Timba – wenn Mayito Rivera singt, tremoliert und koloriert, ist das grundsätzlich preisverdächtig. Für seine
herausragende Stimme wurde er bereits mehrfach ausgezeichnet und gewann unter anderem zusammen mit „Los Van Van“ den Grammy-Award. Für sein Soloalbum „Negrito Bailador“ erhielt er eine weitere Grammy-Nominierung in der Kategorie „Best Salsa Album of the Year“.Seit seinem Ausstieg bei „Los Van Van“ im Jahr 2011 geht Mayito Rivera eigene Wege mit seiner Band „Sons of Cuba“, einem Sextett von jungen Spitzenmusiker, aus seiner Heimat. Zusammen präsentieren sie nun die geballte Ladung aus perfekten Arrangements und eine völlig neue Mixtur aus modernen und klassischen Salsa-, Rumba-, Afro- und Timba-Rhythmen bis hin zu Jazz und Funk.
Beginn: 20:30
Eintritt: 35  
 
Mayito Rivera / Gesang

Pedro Rodriguez / Percussion, Schlagzeug

Juan Alvarez / Posaune, Gesang

Andiley Martinez / Posaune, Gesang

Dayron Beoto / Piano, Gesang

Lazaro Martinez / Bass, Gesang

Lezcano Martinez / Congas
 

Samstag, 1. Dezember 2018

VOPLI VIDOPLIASSOVA 30 Jahre

legendary Ethno Rockband from Ukraine

Die absolute Kultband aus der Ukraine kommt für zwei exklusive Konzerte nach Deutschland und Österreich.
Vopli Vidopliassova (kurz: VV, ????i ?i?????????) ist eine Band, die Jazz, Folk, Rock, Balladen, Punk und andere Stile in ihre Musik kombiniert. Die Band wurde 1987 in der Ukraine gegründet und genießt dort Kultstatus. Ihr Lied „Tanzi“ („Tänze“) wurde seinerzeit zum ersten großen Hit des ukrainischen Rocks. 1993 ging die Band nach Frankreich, um europäische Erfolge zu genießen. Obwohl ihnen Europaweit viel Anerkennung entgegengebracht wurde, kehrten sie 1997 in ihre Heimat zurück. Mit im Gepäck war das Album „Muzika“ („Musik“), das bis jetzt mit Recht als das beste ukrainischsprachige Album aller Zeiten gilt.
Beginn: 20:30
 
Bandmitglied und Leadsänger Oleh Skrypka ist Träger des Ehrentitels Kulturbotschafter der Ukraine. Er hat laufend neue Projekte: er hat schon mehrere Soloalben veröffentlicht, veranstaltet jährlich 2 Musikfestivals in der Ukraine, die weit über 800.000 Besucher pro Festival anlocken und organisiert fortlaufend sehr beliebte Ethno-Diskos, wo er als DJ O´Skrypka die Stimmung über Stunden aufrecht erhält.
Tickets für die Konzerte von Volpi Vidopliassova gibt es online und exklusiv auf VIPBILET.DE
EXKLUSIVE VIP PAKETE NUR BEI UNS IM SHOP! BEGRENZTE ANZAHL AN VIP PAKETEN! EILE IST GEBOTEN!
Bestellen Sie Tickets für Konzerte auf VIPBILET.DE ohne sich vorher zu registrieren. Drei Klicks und Ihre Bestellung ist fertig.
VIPBILET.DE wünscht Ihnen einen unvergesslichen Abend.
 

Mittwoch, 5. Dezember 2018

Sean Chambers Band

Beginn: 20:30
Eintritt: 25  
 
 

Samstag, 8. Dezember 2018

BEN WATERS – ROCK ‘N ROLL PIANO

Ben is recognised as one of the UK’s supreme boogie piano players and has worked with The Rolling Stones, Ray Davies, Chuck Berry, Jools Holland, Jerry Lee Lewis, Shakin’ Stevens, Screaming Lord Sutch, PJ Harvey, Amy Macdonald, Bobby Womack, Mick Hucknall, Charlie Watts, The Ronnie Wood Band, Paul Weller, Dave Gilmore, Dave Stewart, The Teenagers, Nine Below Zero….and the list keeps growing!
Beginn: 20:30
Eintritt: 25  
 
 

Cookie-Zustimmung widerrufen

K